Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Angst vor der Beziehungswahrheit?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   8/6/2011, 7:57 pm

... mein kleiner Detektiv... Pray Bussy

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Morghaine
Hexe
Hexe
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 43

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   8/6/2011, 10:10 pm

Hillllllfeeeeeee! Ich will wieder zu meinen Leichenbränden!!!!! affraid Nein, ernsthaft: Das ist echt krank...

LG
Morghaine
Nach oben Nach unten
hiram abiff
Junghexe
Junghexe
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Alter : 53

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   11/6/2011, 5:26 pm

Da scheint einer im Ratio gefangen zu sein... ohjeeee...
Nach oben Nach unten
beziehungsWEISE
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   12/6/2011, 4:02 pm

Also Windsbraut, was hat sich denn da in dir zusammengebraut, jetzt gebe ich Freud seinem Attest mal den Rest.

Ich bin im wachen Geist Gottes gefangen, indem ich die Vergeistigungsstrafe Gottes auf mich genommen habe, der unvergeistigt materialisierende und bequeme Weg (der Weg, der intellektuellen Regelform als Norm) führt nämlich zu Grabe. Und was kam dabei heraus unter dem Strich, für mich? Mich zieht keine Frau mehr über den Tisch, doch dadurch ist jeder Genuss, in dieser Welt, für mich als Mann, unterbunden, denn den Genuss hätte ich nur dadurch, dass ich mich vor den (auf reizende Neckischkeit angelegten) Frauen immer lächerlicher mache, gefunden.

Auf dieser Erde fühle ich mich, wie jemand in der unüberwindlichen (teile und herrsche) Isolierstation. Mich anbiedernd (werbend in eigener Sache) lächerlich zu machen und zu blamieren, das wäre eine Möglichkeit, meine Isolation als Mann (hin zur Materie und Mutter) zu durchbrechen. Mann muss eine Frau nämlich schon Schadenfreude zeugend (sich selbst, vor ihr, zum auf die Nase fallenden Narren machend) zum Lachen bringen, sodass sie sich sagen kann: „Ist er denn nicht süß, ja er ist ein ganzer Mann, so wie er typischer überhaupt nicht sein kann.“ Doch was ist nun die Folge von all dem? Es ist der Umstand, dass sie ihn nicht mehr ernst nimmt und sie somit, sehr bestimmt, die Zügel, die sie ihm anlegt, in die Hand nimmt, über die sie ihn dann zu ihren Zielen hinlenkt, denn bei so viel offenbarter Lächerlichkeit, hegt sie den sehr berechtigten Zweifel, dass er überhaupt denkt.
Ich bleibe also lieber in meiner, Geschlechtssystem bedingten, Isolation (denn dort im Geschlechtssystem geht schlechter alles immer mehr schon), da Frauen nämlich von der, über ihr Antesten, gewonnenen Gewohnheit sind, deswegen lassen sie sich nur auf den Mann ein, bei dem sie sich sagen: „Er ist ein ganzer Mann in seiner unbeholfenen Lächerlichkeit (= wie gewollt und nicht gekonnt), diese oft beobachtete Art der Männlichkeit ist uns nicht fremd (auch ein bisschen süß verklemmt), wir kennen sie von andern Männern schon.“ Und mit den sittlichen und moralischen Zügeln in der Hand, da macht eine Frau dann einen solchen Mann zügig und gefügig, denn legt sie erst einmal ihren Maßstab des geschmacklich orientierten Bauchdenkens (das Denken des guten Verdauens) bei ihm an, so merkt sie ja, dass er überhaupt nicht (gefühlvoll aus dem Bauch heraus) denken kann.
Würde ich nun, so wie ich heutzutage bin (im normalen Leben), auf eine Frau, in sprachlich übermittelnder Geistigkeit, zugehen, so würde sie mich (wegen dem Mangel an Werbung in eigener Sache) nicht verstehen (sie würde sich sagen: „Was will er damit erreichen, als Liebesbeweis, da gehe er doch bitte erst einmal für mich über Leichen.“). Ja sie wird in diesem Fall zu mir sagen: „Es tut mir wirklich leid, doch ich muss die Art eines Mannes (damit er für mich berechenbar ist) schon von vornherein gewohnt sein, um einen Partner für mich auszuersehen, denn Partnerschaft ist es für mich, dass er mich versteht und willig ist meinen Weg der Materialisation (= der Vermütterlichung) zu gehen, doch das kann ich, heraus aus deinen ungeregelten Worten, die jeder muttersprachlichen Regelform entbehren, nicht ersehen, du bist also kein Mann, auf dem die Frauen stehen, drum musst du deinen Weg schon ohne sie weiter gehen. Wenn du also gehst, so leiden wir Frauen keinerlei Mangel, denn es gibt noch genug anhängliche Männer, deren Art wir (berechenbar) gewöhnt sind und die uns Frauen somit als allwissende Göttinnen ansehen.“
Hätte ich (Mann o Mann) also die Strafe Gottes nicht angenommen und sie mich somit nicht getroffen, so währe ich heutzutage auch kein geistreicher Mann, sondern ganz der Mann, der einer Frau durch seine spaßige Lächerlichkeit eine Freude bereitet, und mit dem sie somit (in dieser patriarchalischen Gesellschaft) etwas anfangen kann.
Wollte ich nun aber heraus aus meiner diesbezüglichen Isolation, so müsste ich gegenüber den Gewohnheitsansprüchen der Frauen sagen: „Ich passe mich an und ändere mich doch schon, damit ich mir ein harmonisches Zusammenleben ermögliche, in der Art wie Mutter und Sohn.“ Durch die dabei ingang gesetzte Automatik des Anspruchsverschleißes ist dann aber er Alterungsprozess und der Friedhof eines Tages mein Lohn. Warum? Ein Mann, den keine Frau (die verhaftet ist in ihrem harmonisierten Kommandoton) mehr ernst nimmt, der ist in seiner wachsenden Depression (die er unter seinem Charakterpanzer versteckt) für den Friedhof bestimmt.

Warum sind Männer auf Frauen (im sagenumwobenen Kampf der Geschlechter) so geil, ahnen sie etwa, in ohnmächtigster Weise (bei den Frauen halt und Trost suchend) ihr Friedhofsheil? „Das ist ja wirklich geil, dieses Heil!!!“
Ja ich schreie meine Ohnmacht in die Welt hinaus, obwohl ich weiß: „Dafür gibt es von keiner einzigen Frau einen Applaus.“ Sie müsste dann nämlich überprüfen: „Wie sieht es denn eigentlich mit meiner eigenen Ohnmacht als Frau aus?“ Eine Frau, die einen Mann vernünftig lenkt, die bekam doch dafür eigentlich immer einen ermächtigenden Gesellschaftsapplaus, denn alle wussten, der Friedhöflichkeit weicht er als Mann dann nicht mehr aus.

„Ihr Außerirdischen, kommt herunter und holt mich hier raus!“

beziehungsWEISE
Nach oben Nach unten
beziehungsWEISE
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   14/6/2011, 2:20 am

Was ist die größte Sünde des Menschen? Gott schickt ihn mit einem Körper auf die Erde, und was tut der Mensch dort? Er tut dort, über seine angeeignete Moral und des Anstandes wegen, gerade so, als ob er keinen, in Bequemlichkeit, schwerkraftorientierten Körper hätte. Ja durch Anstand und sittlicher Moral, da hat der Mensch dann plötzlich nur noch die reine Liebe in der Göttlichkeit seiner gedankenlosen Wahl.
Und was gibt ihm dabei den absoluten Rest? Dass ein liebender Gott, das, was er als Mensch so alles mitbekommt auf Erden, zulässt. Ja aber warum? Ja weil dem Menschen das Hinterfragen seiner schwerkräftigen Körperlichkeit einfach zu sehr stresst, und er es somit lieber gleich ganz lässt. Und in der gedanklichen Verdrängung, von all dem, was seinem Körper angeht, da ist er dann ganz besonders fest, er ist ja schließlich auch nicht zum Denken auf dieser Welt, und somit wird er in gedankenloser Gottesliebe durchgemangelt durchs Weltgetriebe, denn genau dieser Mangel, der gehört für den Gott des hohen Geistgedankens nicht zur erkennenden Liebe. Ja warum gibt es für den Menschen auf dieser Welt eigentlich immer nur Hiebe?

beziehungsWEISE
Nach oben Nach unten
Schefadiduku
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 457
Alter : 29

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   14/6/2011, 11:14 pm

Ich spreche nur aus, was hier alle denken:
HIER BRAUCHT JEMAND MAL WIEDER ORDENTLICH DRECKIGEN SEX!
lol!

_________________
Machst du einen Schritt in die richtige Richtung, oder einfach nur einen Schritt nach Vorn?
Nach oben Nach unten
http://www.autonomatrix.de
beziehungsWEISE
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   20/6/2011, 7:16 pm

Magnetismus ist die konzentrierte Vorstellung von dem, was sich einem scheinbar noch entzieht. Die Vorstellung von dem, was sich einem noch entzieht, ist Licht (für uns hat dieses ein sehr großes Gewicht). Das Handeln bezüglich der Inbesitznahme dessen, was sich einem da entzieht, ist wirkender Magnetismus. Ohne die Bildung einer Vorstellung (einleuchtendes Licht), da gibt es also keinen Magnetismus (= Liebe), der Mensch hat nämlich in diesem Fall nichts, woran er sich innerlich halten kann, und somit zersetzt er sich selbst und zerfällt, in nur noch geschmackvoller Anlehnung an die materielle Außenwelt (die, die ihn materiellmagnetisch gefangen hält). Alles was sich so gehört, das wird ihm dann nämlich in geregelter Art und Weise zur Verfügung gestellt (neidgetrieben weiß er nun), er braucht dazu ganz einfach nur das errechnete und zusammenkalkulierte Selbstauflösungsmittel, welches man da nennt, Geld, an welches er sich sodann in gierigster Weise hält (ja, beneidet zu werden von anderen, das ist es, was ihm dabei gefällt).
Wenn ich jemandem gegenüber entgegenkommend handle, so weiß dieser, dass er als lichtes Vorstellungsbild in mir wirkt, da ich glaube, dass er sich meinen Magnetismuskräften, die auf ihn zugreifen möchten, noch entzieht. Und was geschieht sodann? Ich probiere ob ich ihn mir, mit mehr Schein als Sein bzw. mithilfe des bestechenden Geldscheins, entsprechend meinem ergreifen wollenden Magnetismus, gefügig (= lächerlich) machen kann. Wer sich aber genau so nun gefügig machen lässt, der verliert, immer mehr, jede Vorstellung von sich selbst und auch jede Selbstachtung, und somit naht für ihn die Zeit, mit immer größeren Schritten, in der er sich nur noch selbst hasst, sodann (ja er braucht das Geld, damit er diesen Selbsthass über Genuss verdrängen kann), weil er in den materiellen Rechenintellekt gierig hineinfällt, aus dem er scheinbar nicht mehr raus kann. Solch ein Mensch hat dann keine eigene Vorstellung mehr (es fehlt ihm an jeglicher Selbsterkenntnis) und nimmt den Geltungsschein bzw. Geldschein als die einzige Lösungsvorstellung (Selbstauflösungsvorstellung) und somit, als eine Art Gott, den er anbetet, in sich an.
Mann o Mann, was das Geld einen in Selbstauflösung begriffenen Menschen doch für Zerstreuungsmöglichkeiten bieten kann. Das Gesundheitssystem und die Krankenkasse dadurch eine ungeheuerliche Macht über die, unter die Erde zu bringenden Menschen gewann.

beziehungsWEISE
Nach oben Nach unten
Morghaine
Hexe
Hexe
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 43

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   20/6/2011, 10:58 pm

Dunkel ist der Rede Sinn - oder in diesem Fall der Rede UNsinn! Du solltest dringend mal auf ein anderes Kraut umsteigen affraid
Nach oben Nach unten
beziehungsWEISE
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 16

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   22/6/2011, 7:46 pm

Also Morghaine, gegen mich ist kein Kraut gewachsen.

Die emotionale Pest, der Mensch leidet an ihr, wenn er nicht dazu bereit ist, sonst noch etwas wissen zu wollen. Also sagt er sodann: „Ich weiß was ich weiß, also mach mich nicht noch mit irgendwelchem Blödsinn, den du von dir gibst, heißhungrig und heiß!“
Ja, aber genau solch ein Mensch zahlt einen schmerzlich hohen Preis, weil er davon ausgeht, dass niemand, auch kein Gott der Kirche, mehr als er selbst weiß.
Ja es ist die emotionale Pest, die unsere Gedanken, betreffs unserer Grundmotivation jeder ausgeführten Lebenshandlung, nicht gedanklich in uns aufsteigen lässt, wir sind eben einfach nur rechnerisch kalkulativ und grübelfest, welcher Umstand uns natürlich mächtig stresst.
Es gibt Tiere in dieser Welt, die hinterlistig und brutal töten, da sie, aus ihrem inneren Säuregehalt heraus, ständig hungernd nach Frischfleisch gieren, doch ihr Handlungssystem kann nur bestehen, weil sie von den atmosphärisch wirksam werdenden Gedanken verdrängender Menschen profitieren, die nicht zugeben, wonach sie gieren, denn schließlich lässt es sich doch viel besser harmonisieren.
Wenn wir also unsere Grundgedanken nicht in uns aufsteigen lassen (weil wir das hassen) und uns somit nicht mit ihnen geistig konstruktiv hinterfragend beschäftigen, so wird jede Begegnung, in diesem Leben, uns zum Tod hin bekräftigen, denn wir wollen genau dann durch den Tod profitieren, in der Hoffnung, dass wir durch ihn endlich den inneren Druck unserer Verdrängungslast verlieren. Dass es keinen Tod gibt, der einen von seinen verdrängten Gedanken befreit, das will der Mensch einfach nicht kapieren, in diesem Fall müsste er ja vor seinen Verdrängungen kapitulieren.
Doch wenn er dann, völlig erschüttert, merkt, dass er auf der geistigen Ebene Gottes absolut nichts mehr verdrängen kann, so fängt für ihn die große Katastrophe, die man so einfach Hölle nennt, an.

Warum leben heutzutage viele Frauen alleine? Weil sie wissen, dass sie harmonisch aggressiv werden würden, wenn sie ständig mit einem dummen Mann auf engsten Raum zusammenleben müssten, ja sie wollen eben, die verschiedenen Krebsarten, die so für sie gängig sind, einfach nicht mehr aufrüsten.

Die Sexualität ist eine reine Information, das sollten wir und mal bewusst machen, doch ihr seid ja gut informiert. Aber habt ihr den Inhalt dieser Information auch kapiert?

beziehungsWEISE
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   24/6/2011, 9:41 pm

Zitat :
Die Sexualität ist eine reine Information, das sollten wir und mal
bewusst machen, doch ihr seid ja gut informiert. Aber habt ihr den
Inhalt dieser Information auch kapiert?

Bzw: Ich denke ehrlich gesagt, es macht sich niemand die Mühe, deine endlosen Monologe zu lesen.

Außer vielleicht Schefa, aber auch nur, um alles auseinander zu nehmen .. Twisted Evil

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Leeana
Junghexe
Junghexe


Anzahl der Beiträge : 281
Alter : 37

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   24/6/2011, 10:50 pm

Also um mal ganz ehrlich zu sein ich verfole diese Dikusion schon sehr gespannt. Vor allem finde ich es Spannend wie viel Leben hier wieder ist, bei dem Thema. Auch wenn ich hier sehr viel am schmunzeln bin......
Nach oben Nach unten
Schefadiduku
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 457
Alter : 29

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   28/6/2011, 7:15 pm

Melina schrieb:
Zitat :
Die Sexualität ist eine reine Information, das sollten wir und mal
bewusst machen, doch ihr seid ja gut informiert. Aber habt ihr den
Inhalt dieser Information auch kapiert?

Bzw: Ich denke ehrlich gesagt, es macht sich niemand die Mühe, deine endlosen Monologe zu lesen.

Außer vielleicht Schefa, aber auch nur, um alles auseinander zu nehmen .. Twisted Evil

Wo is denn der "Gefällt mir"-Button hin? Achja, sind ja nich bei Facebook... Very Happy

_________________
Machst du einen Schritt in die richtige Richtung, oder einfach nur einen Schritt nach Vorn?
Nach oben Nach unten
http://www.autonomatrix.de
seraphina
Zauberlehrling
Zauberlehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 48

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   29/6/2011, 10:49 am

Morghaine schrieb:
@beziehungsWeise: Uhm ... auf welchem Trip bist du denn????????! Ich habe lange nicht mehr so ein verworrenes Zeug gelesen.
Hallo Morghaine .......mir geht`s so wie dir ....
........ ich hab mich das auch schon die ganze Zeit gefragt !!!!
Schon als ich die kopierte Erde gelesen habe , da ging ja noch gerade so , aber das ist ja unter aller
pig
Entschuldigung wenn ich das jetzt mal so sagen darf , aber hast du vielleicht irgendwas zuviel eingenommen ,.....??
Du bist ja total verstrahlt...komm mal wieder klar ......!!!!
Nach oben Nach unten
http://seraphina-s-welt.over-blog.de/
Morghaine
Hexe
Hexe
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 43

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   1/7/2011, 11:06 pm

@seraphina: lol!
Nach oben Nach unten
seraphina
Zauberlehrling
Zauberlehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 48

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   8/8/2011, 12:49 pm

Ist doch war ....ich habe mich tierisch aufgeregt als ich diese K.ck.. gelesen hab ....Ich glaube nicht das wir so jemanden brauchen der uns aufklären muss ...wir leben alle so wie wir es brauchen .....und ausserdem wissen wir was wir brauchen in jeder Hinsicht.
Ich kann darüber auch nicht gut diskutieren ,weil ich mein Eigenleben besitze und ich genau weiss was ich tue .....aber gut , was solls ....jetzt habe ich mich wieder abgeregt und ist ja auch wurscht,......
Solche Leute laufen einem ab und an über den Weg ....... grr
Ich hoffe wir haben einfach nur ne schöne Zeit ....
P/S Fahre am Wochende in Urlaub , das wird ein Vollmondfest ....da lass ichs mal so richtig krachen zu ehren der Göttin ...das wird ein Spass .... witch2
Nach oben Nach unten
http://seraphina-s-welt.over-blog.de/
Leeana
Junghexe
Junghexe


Anzahl der Beiträge : 281
Alter : 37

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   8/8/2011, 2:15 pm

Ich für meinen Teil versuche das so zu sehen: Solange es Menschen gibt die noch durchgeknallter sind als ich, kann ich mich noch für einigermassen normal bezeichnen. Und es ist immer wieder schön und erleichternd zu sehen das ich nicht volkommen verrückt bin.
Nach oben Nach unten
Morghaine
Hexe
Hexe
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 43

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   8/8/2011, 8:47 pm

@Seraphina: frag mal mich ...Ich musste mich seeehr zusammenreißen. Das Schlimme ist: ich hatte dieses Jahr schon mal das Missvergnügen, so einem Kaliber persönlich zu begegnen.. Geschlagene drei Stunden so ein Grützgelaber...Und dabei immer schön freundlich bleiben Evil or Very Mad Evil or Very Mad Meine Freundin war danach tagelang mehr als nur missgelaunt.

LG
Morghaine
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   8/8/2011, 10:29 pm

hm... ich muss da immer so an Colocynthis denken... Twisted Evil

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
hiram abiff
Junghexe
Junghexe
avatar

Anzahl der Beiträge : 252
Alter : 53

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   9/8/2011, 8:10 am

nöööö... der Colo war viiiiel harmloser!!...
Nach oben Nach unten
Morghaine
Hexe
Hexe
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Alter : 43

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   9/8/2011, 9:30 am

Stimmt, der Kürbis war zwar auch krass drauf, aber nicht so...
Apropos - gestern war unsere Zeichnerin auf 180. Grund: so ein Typ Kategorie "beziehungsWEISE" hat uns doch tatsächlich seine Pamphlete in die Institutspost geschmissen....Ich hab den Eindruck, das nimmt momentan echt zu...


LG
Morghaine
Nach oben Nach unten
seraphina
Zauberlehrling
Zauberlehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Alter : 48

BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   9/8/2011, 2:39 pm

Hallo Ihr Lieben , ihr habt schon alle recht.....solange es noch durchgeknalltere gibt als mich ....ist das schon ihrendwie auf seine Art beruhrigend, aber andererseits nerven die Menschen mich , weil wie Morghaine schon erwähnt hat es immer mehr werden .....das kann sehr sehr anstrengend sein.

Aber ich versuche nicht immer so auszuflippen , weil es sowieso nichts bringt , aber als ich diesen Texte gelesen habe dachte ich mir wirklich es reicht jetzt , nicht jeder sieht das so wie ich oder ihr ...mache nehmen das vielleicht auch noch an ....das finde ich nicht gut ....ich fand auch keinen Zusammen hang darin ...das war alles ein Brei ...vor lauter Information kam er /es nicht wirklich auf den Punkt.
Um es kurz zu fassen , die Ebene hat nicht gestimmt.ganz einfach.
Mir ist schonmal so eine Geschichte passiert , in einem Esolädchen ....nur gut , das ich reagiert habe und sogleich mal klar gemacht habe so nicht meine Gute ...seitdem ist funkstille, die probiert es nie wieder bei mir ....es gibt so Situationen ...Nun gut ....Scheiss darauf .....sehen wir die ganze sache mal positiv.... sunny
LG Sera....
Nach oben Nach unten
http://seraphina-s-welt.over-blog.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Angst vor der Beziehungswahrheit?   

Nach oben Nach unten
 
Angst vor der Beziehungswahrheit?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» ich habe ANGST
» Habe Angst :0(
» Ich habe Angst um Oma
» Hilflos und Angst wegen aggressiver Mutter
» Meine Frau verweigert das Zähneputzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Treffpunkt :: Diskussionen-
Gehe zu: