Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 1. Kopftransplantation beim Menschen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
LadyLuna
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 453
Alter : 30

BeitragThema: 1. Kopftransplantation beim Menschen   18/4/2015, 11:28 pm

Hallo. Für 2017 ist die 1. Kopftransplantation geplant. Der Spaß soll mehr als 10 Millionen Euro kosten, soll 36 Stunden lang dauern und ca. 150 zusätzliche Ärzte werden neben dem Spezialarzt benötigt. Ein Italiener namens Sergio Canavero möchte diese experimentelle Op an dem Russen Valery Spiridonov durchführen. Bereits im letzten Jahrhundert haben verschiedene Ärzte einen lebenden Hundekopf auf den eines anderen Hundes versetzt. Jedoch gab es damals noch große Probleme mit dem Abstoßen des neuen implantierten Gewebes, weshalb die längste Überlebensdauer gerade mal 36 Tage betrug.

Hier mal ein Video zu den Hundeexperimenten:

https://www.youtube.com/watch?v=uvZThr3POlQ

Der Facharzt Vladimir Demikhov hat die Experimente an den Hunden durchgeführt. Sie waren auch der Anlass dafür, dass sich die Menschen danach trauten ein Herz zu verpflanzen. Auch wenn er damals keinen großen Erfolg mit der Kopftransplantation hatte, so konnten die Ergebnisse aber für das Verpflanzen eines Herzens vom einen in den anderen Körper genutzt werden.

Der Facharzt Robert White hat später daraufhin es geschafft, einen lebenden Kopf eines Rhesusaffen vom Körper zu trennen und auf einen anderen Körper zu verpflanzen. Der Affe lebte leider nur ca. 1 Woche, konnte aber selber nach der Op atmen. Jedoch war es ihm nur möglich, seinen Kopf, aber nicht den Körper zu steuern, da damals versäumt wurde, auch die Nervenstränge mit einander zu verbinden.

Dies soll 2017 aber am lebenden Menschen anders werden. Denn Dr. Canavero weiß nun, wie es möglich sein soll, die Nervenstränge, aber vor allem das Rückenmark erfolgreich miteinander zu verbinden, so wie dafür zu sorgen, dass das neue Gewebe nicht wieder abgestoßen wird.

Hier mal einer von vielen Berichten über die geplante Tat:

http://www.berliner-zeitung.de/wissen/kopftransplantation-von-valery-spiridonov-russe-will-sich-seinen-kopf-transplantieren-lassen,10808894,30445976.html

Die Person, dessen Kopf verpflanzt werden soll, ist derzeit 30 Jahre alt und leidet unter eine besondere Form des Muskelschwunds. Dieser Mann kann bereits jetzt nur noch eingeschränkt über seinen Körper verfügen und wird ohne diese OP keine lange Lebenszeit mehr vor sich haben. Für ihn könnte dieses Experiment seine letzte Chance sein, quasi. Der Körper soll von einem Gehirntoten verwendet werden. Aber noch gibt es für den Körper keinen Spender.

Im Juni 2015 soll von der Ethikkommission vorerst entschieden werden, ob so ein Experiment am lebenden Menschen durchgeführt werden darf. Canavero meinte aber, wenn die USA nicht bereit dafür sei, würde er es in Europa versuchen und wenn nicht dort, dann in einem anderen Land. Irgendwo sollte dies wohl möglich sein. Also es bleibt spannend.

Nun, was haltet ihr davon? Glaubt ihr, dass so ein Experiment möglich sein könnte? Und ist sowas überhaupt ethisch vertretbar? Denn wer an die Seele glaubt, der stellt sich unweigerlich die Frage, was mit ihr bei so einer Operation geschieht.

Ich selber kann mir zumindestens vorstellen, dass ein gelungenes Experiment viel mit der Persönlichkeit des neuen Körperbesitzers macht. Denn immerhin hat dieser Körper in seinen Lebenzeiten eine eigene Geschichte geschrieben, eigene Bedürfnisse entwickelt und ob dies sich nur alleine durch das Gehirn steuern lässt, finde ich fraglich. Z. B. was ist mit dem Sexualltrieb? Wirklich nur eine reine Kopfsache?

Zum anderen kann ich mir vorstellen, dass es sich sehr traumatisierend auf die Person auswirken kann, wenn danach keine Gewalt über den neuen Körper besteht. Denn dann lebt man wirklich nur noch eingeschlossen im Kopf, da es nicht der eigene Körper ist oder wie?

Nach oben Nach unten
hollytrap
Zauberlehrling
Zauberlehrling


Anzahl der Beiträge : 132
Alter : 42

BeitragThema: Re: 1. Kopftransplantation beim Menschen   26/4/2015, 12:51 am

Moin
Wenn das wirklich dann möglich ist, sehe ich die Change das unfall bedinkte Querschnitzlähmung auch behoben werden kann. Das ist ein sehr erstrebenswertes Ziel.
Einen kompletten Körper zu Transplantieren sehe ich erlich gesagt keinen Sinn. Wenn ein Körper so zerstört wurde das nur noch der Kopf intakt ist, ist man doch tot. Für die Forschung mag es Lehrreich sein und die Fähigkeiten zich Tausend Nerven richtig zu verbinden für weitere Therapien und Behandlungen unschätzbar wertvoll sein. Die Gefahr des Misbrauches ist aber auch sehr hoch.
Aller Kopf ist 90, Restköper 23 oder von Fettschwabel zum Top Atlehten in 36 Stunden. Eine neue "Op-Diet" für super Reiche währe ein Grauß!
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: 1. Kopftransplantation beim Menschen   12/5/2015, 8:34 am

Man, LaLu,
das ist aber mal wieder ein ganz schwieriges Thema. confused

Also ich sehe es ähnlich wie hollytrap - medizinisch für die Forschung ist das sicher wahnsinnig intreressant und auch ein Riesenschritt... aber ethisch gesehen mag ich da gar nicht drüber nachdenken.
Ich finde es nicht richtig... aber ich habe wirklich eine Blockade, darüber tiefer nachzudenken...

Du hast dich ja intensiv damit beschäftigt - wie siehst du das ethisch?


LadyLuna schrieb:
Zum anderen kann ich mir vorstellen, dass es sich sehr traumatisierend auf die Person auswirken kann, wenn danach keine Gewalt über den neuen Körper besteht. Denn dann lebt man wirklich nur noch eingeschlossen im Kopf, da es nicht der eigene Körper ist oder wie?
Wenn erfolgreich transplantiert werden würde,
würde das doch aber der fall sein?

Das neue Gehirn würde durch die Verbindung der Nervenbündel im Rückenmark den Körper steuern - oder meinst du etwas anderes?

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 1. Kopftransplantation beim Menschen   

Nach oben Nach unten
 
1. Kopftransplantation beim Menschen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wurde die DNA des Menschen manipuliert???
» Navigationshilfe für Menschen mit Orinetierungsproblemen
» Alte Menschen im Altersheimen schwer misshandelt.
» Eventuelle Hilfe beim Neurologen...
» Einzigartige Menschen und unglaubliche Geschichten!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Treffpunkt :: Diskussionen-
Gehe zu: