Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Die Sinnesleiter

Nach unten 
AutorNachricht
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 33

BeitragThema: Die Sinnesleiter   16/12/2012, 2:49 am

Ich möchte gerne mit einem gedanklichen Modell spielen, welches man nicht auf die Waagschale legen sollte. Ich jongliere einfach nur wild mit Betrachtungen, so weise oder irrsinnig es am Ende auch anmuten möge.
Und zwar mit dem der Sinnesleiter, wenn ich mir diesen Begriff mal eben zurechtkonstruieren darf.
Mein Grundgedanke findet dort seinen Ansatz, dass wir uns in der Physis befinden, ganz unmythisch.
Wobei ich mich jedoch nicht als in der Materie eingekerkertes geistiges Wesen betrachten möchte.
Vielmehr denke ich dort die Wurzel zu finden. WObei auch das vermutlich nicht stimmt, denn ich denke nicht dass die Physis das Urmenschliche, die erste Ebene darstellt, dennoch werde ich sie jetzt erst mal so bezeichnen.
Wenn man dass soweit annimmt, nehmen wir unsere Umwelt über eine bestimmte Grenze, die eigene Haut wahr.
Interessanterweise ist dieser taktile Teil es eigenen Wesensl, der einzig wirklich körperliche Sinn.
Gut um Detail mag das nicht ganz stimmen, aber vernachlässige das mal mit Absicht.

Deutlicher wird dies anhand der Betrachtung, dass der visuelle Teil unseres Wesens, der Sehsinn, eine Übersetzung von Lichtwellen darstellt, wärend der das auditive Schwingungen interpretiert.
Dagegen ist unser Sinn für Berührung, am ehesten tatsächlich ein physischer. Auch wenn diese Betrachtung etwas hinkend ausfallen mag, mir geht es jedoch um ein Gedankenspiel.
Diese SInne könnte man nun in Ebenen untereilen, womit ich zur Sinnesleiter komme, wie ich das so nett bezeichne. ^^
Der Tastsinn, wäre somit der gröbste Sinn, welcher der reinen Physis entspricht. Das ist wie gesagt nicht ganz korrekt, da die Physis sich wieder spalten lässt und vermutlich ist dies auch nicht die erste Wahrnehmungsebene, was meiner Definition von Sinn eigentlich wesentlich sinn-voller (^^) ausdrückt.

In dieser Reihenfolge der Sinnesleiter, geordnet nach ihrer Feinheit, wäre die physis somit der erste und gröbste Sinn.
Zumindest erlaube ich mir diese Annahme, die ich aber absehbar verwerfen würde, aber um Genauigkeit geht es mir jetzt nicht. Auf jeden Fall denke ich dass wir unüberschaubar viele "solcher Sinne" oder besser Wahrnehmungsebenen besitzen, die sich von den groben bis zu den feinen Ebenen erstrecken.
Der Gesichtssinn, wäre somit nach dieser Auffassung auf die Physis reduziert, und wird von mir als Wahrnehmungsebene des Lichts reinterpretiert, wärend das Gehör der Wahrnehmungsebene für Schwingungen entspricht und Geschmack und Geruch wiederum einer einen aromatischen Qualitätsebene entsprechend.
Unsere Empathie und damit meine ich Gefühle gemeinhin, würde eigentlich wiederum einen Sinn entsprechen, bzw einer emotionalen Wahrnehmungsebene, die jedoch bereits die physische Grenze des Betrachtungsspektrums, welches wir unseren SInnen beimessen überschreitet.

Diese Wahrnehmungsebene, reichen wohl bis in Gefilde, für die wir keine Begriffe mehr besitzen. EIn einfaches Beispiel wäre wiederum unsere Energiewahrnehmung, was man noch als astrale Wahrnehmungsebene bezeichnen könnte.
Ich denke jedoch das sich unsere Sinne weit darüber hinaus erstrecken. Somit sind wir im egentlichen schon multidimensionale Wesen, oder der sogenannte Adam Quadmon, ohne wirklich Bewusstsein darüber zu besitzen und genau hier möchte ich die erste Weisheit der Magie zum Zug bringen. Erlenne dich selbst. Denn du erstreckst dich schon immer über all diese Ebenen, die du vielleicht zu erreichen versuchst. Sogar für Gott besitzen wir einen eigenen Sinn. WObei Gott etwas schwierig ist. Es ist ein Wort für etwas unaussprechliches, jedoch ist mir der Begriff gut genug und es geht nicht immer darum an Präzision in der Betrachtung zu gewinnen. Und ja das meine ich ernst, wir besitzen sogar für Gott selbst einen SInn, auch wenn dieser wohl oft unbemerkt bleibt. Die meisten werden wohl sogar damit vertraut sein, auch wenn sie ihn niemals als solchen bezeichnen würen. Das ist jedoch auch völlig irrelevant. Auch meine Worte wähle ich nur, um meine persönliche Orientierung zu prägen. Gerade deswegen, finde ich den Spielraum von Begrifflichkeiten so wichtig und erlaube mir diese in der Magie neu zu definieren.

Man könnte nun sogar das sogenannte Gewissen, als karmischen Sinn begreifen, wärend man die Begierde der triebhaften Ebene zuordnen könnte. Jede einzelne dieser Ebenen, entspricht eine dieser Stufen auf meiner zurechtgemalten "Sinnesleiter". Vermutlich ist genau diese, zumindest betrachte ich es in meinem hinkenden Modell so, das Bindeglied zwischen Mensch und Gott, von welchem wir niemals wirklich getrennt sind.
Wenn wir Gott nun einfach als Kreationisten, als Schöpfer verstehen, so ermöglicht dies einenen witzigen Vergleich.
Wenn wir nun annehmen, es ginge um eine Symbiose zwischen diesen Wahrnehmungsebenen und wir sind das lebendige Verbindungsglied, der freie Äther zwischen diesen Ebenen, so könnte man unsere Position mit der Tierwelt vergleichen.
Wir würden dann einem Krebs entsprechen, welcher eine Symbiose mit einer Seeanemone eingeht, die sich an uns festsetzt, wärend sie sich mit ihren giftigen Tentakeln dem Beutefang widmet, wärend das erlegte fallengelassen und von dem Krebs mit seinen Scherren zerstückelt wird, worauf die Anemone selbst wiederum einen Teil dieser zerstäubten Beute zu sich nimmt, wodurch diese beiden in Symbiose leben.

In diesem SInne, wäre das was wir Gott nennen die Seeanemone, welcher die verschiedenen Ebenen schuf, auf welchen wir EIndrücke, Genuss und Leid sammeln, welche wir durch unsere Eigenschaft als lebende Schnittstelle, auch Gott selbst zuführen, der sich widerum durch uns selbst erfährt. Ich finde diesen Gedankengang eigentlich sehr schön und hoffe er war nicht zu wild um verstanden zu werden.
Ich bitte darum nicht zu wörtlich genommen zu werden, sondern mein kleines Gedankenspiel als Anstoss zu verstehen.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
 
Die Sinnesleiter
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Alle Formen der Magie.. :: Magie allgemein-
Gehe zu: