Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 spirituelle Depression

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: spirituelle Depression   29/11/2012, 7:27 pm

Ich werde jetzt mal ein etwas leidiges Thema etwas anders einreissen, mit einem unbemerken Aspekt, den ich für nicht unwesentlich halte.

Wir erfahren gerade, schon länger anhaltend, einen ziemlichen esoterischen Boom. Dieser New-Age-Spiritismus war zwar immer schon vorhanden, jedoch noch nie so saloonfähig wie heute. Mir persönlich tut es übrigens immer etwas weh wenn Esoterik mit Magie gleichgesetzt wird, da diese den Menschen verkauft wird. Nicht dass das mit der Magie nie versucht worden wäre und es soll hier auch nicht Thema sein. Der Trend ist jedoch bemerkenswert, auch wenn die treibende Hysterie darin schon wieder abzuflauen scheint.

Auf jeden Fall wurden unzählige entsprechende Konzepte geprägt, angefangen von Lichtarbeitern, über das Kyron Netzwerk, bis zur Sananda Connection und den aufgestiegenen Meistern. Es gibt sogar Menschen die behaupten sie wären die Reinkarnation von Jesus Christus und den Onlineversandt von Chakrenölen vertreiben. Kurz gesagt es ist wirklich nichts mehr undenkbar. Der gemeinsame Nenner und die Maschinerie dahinter, ist in fast allen Fällen der 2012 Boom, das Millenium mitsamt Y2K Bug, war wohl nicht effektreich genug. ^^

Wie dem auch sei, ich möchte das nicht werten und auch mein Glaube ist verrückt genug, ich sollte mich also nicht zuweit aus dem Fenster lehnen. Am Ende spiegeln sich die Wege ohnehin gegenseitig. Das ist nicht nur eine philosophische Erkenntnis, sondern wenn man nicht völlig doof ist, ist es nicht sonderlich schwer festzustellen, dass diese Konzepte sich gegenseitig kopieren. Das ist jedoch nichts neues, und bereits in den abrahamischen Reliigionen zu beobachten. Auch das ist nicht des Pudel Kern zu dem ich bohren möchte.

Ich würde mich vielmehr gerne selbst an einer kleinen Prophezeiung versuchen, die etwas anders gestrickt sein dürfte, als der Verlauf der üblichen Erwartungskurve. Wie gesagt hat die Spiritualität noch nie, oder schon lange nicht mehr so viel Aufwind erfahren und auch sämtliche Verschwörungstheoretiker, prägen ein neues Weltbild. Ich werde hier nicht ins Detail gehen, da ich es für unnötig halte, aber die Variationsvielfalt ist imemns. Selbst Nibiru als kosmischer Bote des Chaos, wird von vielen ungeduldig erwartet, wärend andere wiederum dem großen Bewusstseinssprung hinterherhecheln.
Ich halte das jedoch für ziemlichen Quatsch. Nun werden natürlich Manche laut aufkreischen, wie gerade ich, jemand der sich doch recht intensiv mit Magie beschäftigt, so etwas verkünden kann. Nun ich werde hier sehr leicht missverstanden, aber da gibt es jemanden, der dies sehr gut zum Ausdruck brachte. Es sind die Worte eines Yogis, dieser interessante Zeitgenosse, sagte etwas meiner Meinung nach wahres: "Die Menschen erzählen sich in diesen Tagen viel wunderliches, über fantastische DInge wie das dritte Auge und die Erleuchtung. Diese Dinge sind auch grundliegend wahr, sie werden nur furchtbar übertrieben dargestellt, um sie den Menschen besser verkaufen zu können.". Eben diesen Worten habe ich nichts hinzuzufügen. Solche Phänomene beinhalten durchaus ein Quäntchen Wahrheit, werden jedoch völlig übersteigert dargestellt um Effekthascherei zu betreiben.

All diese Betrachtungen, bringen mich zu einem Schluss, denn wenn Spiritualität so einen Hype erfährt und jeder auf sein persönliches Wunder wartet, doch der langersehnte Knalleffekt schliesslich ausbleibt, was wird dann passieren?
Nun wenn wir uns gerade in einem Hype befinden und der Gipfel jedoch ausbleibt, was wird dann passieren?
Nun das genaue Gegenteil wird eintreten und wir werden eine spirituelle Depression erfahren. Viele Leute die jetzt sogar missionieren, werden sich dumm fühlen und sehr desorientiert sein. Das mag für manche witzig und übertreiben klingen, aber es gibt tatsächlich Menschen, die hier sehr (leicht)gläubig sind, und es wird nicht einfach für alle zu erkraften sein, ihr Weltbild wieder loslassen zu müssen. Dadurch wird sich dieser Hype selbst so sehr ins lächerliche ziehen, das spiritualität in solcher Form sehr großen Spott erfahren wird und viele Menschen sich davon abkehren.

Wenn Esoterik und Spiritualität, eine Modeerscheinungen werden und die Gläubigen von dieser Enttäuscht, wird auch die Abkehr davon folgen und in einer dunklen Schublade landen, die viele als vergangene Naivität abtun werden.

Mich würde interessieren, was ihr davon haltet.spiritu

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: spirituelle Depression   14/12/2012, 11:12 pm

Zitat :
All diese Betrachtungen, bringen mich zu einem Schluss, denn wenn Spiritualität so einen Hype erfährt und jeder auf sein persönliches Wunder wartet, doch der langersehnte Knalleffekt schliesslich ausbleibt, was wird dann passieren?
Nun wenn wir uns gerade in einem Hype befinden und der Gipfel jedoch ausbleibt, was wird dann passieren?
Nun das genaue Gegenteil wird eintreten und wir werden eine spirituelle Depression erfahren.

Genauso wird es passieren.. das ist doch aber auch wirtschaftlich ganz einfach zu erklären. Der Hype ist ja auch durch die enorme Nachfrage entstanden.. Alle möglichen Leute konnten mit ihren "Quatsch"-Büchern, in denen es um eine Kernaussage geht, die man auch auf einer Seite vermitteln könnte, eine Menge Geld verdienen, weil die Nachfrage -- die Suche nach dem Sinn des Lebens in esoterischer Sicht - - sehr groß wurde. Sobald man Geld damit verdienen kann, wird das ganze flach und vielfältig, wie du auch schon schriebst. Nun ist der Markt gesättigt, den Leuten ist klar geworden, dass durch Lesen eines "Wunscherfüllungs"-Buches NICHT alles gut geworden ist in ihrem Leben.. und mit dem wahren spirituellen.. mit dem was Mühe macht, es regelmäßig und tiefer zu celebrieren.. will keiner etwas zu tun haben.

Also ist der Markt irgendwann gesättigt, die Leute drehen sich wieder in die andere Richtung und tun ALLES als Quatsch ab...

Ich bin gespannt, wie das dann aussieht... Ich hoffe, wir sind noch alle hier, um darüber zu sprechen! Wink

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: spirituelle Depression   15/12/2012, 10:17 am

Ja, das ist auch der oftmal unverstandene Grund warum "gerade ich" der Magier sich von solchen DIngen distanziert. Ich finde es nicht gut so etwas zu einer Modeerscheinung zu stilisieren, denn wahre Magie ist wesentlich subtiler. Wunder und Mysterien gibt es tatsächlich, aber es macht mich traurig, dass man diese Versucht zu verkaufen.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
LadyLuna
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 453
Alter : 30

BeitragThema: Re: spirituelle Depression   23/12/2012, 11:22 pm

Leider hat bereits die Geschichte das Phänomen der Abkehr gezeigt. Man bedenke doch nur, was für eine Macht früher die Kirche besaß und wie sehr sie sich verschmählert hat. Heutzutage glaubt kaum noch einer daran, dass es eine Sünde sei, Sex vor der Ehe zu haben. Selbst der Papst hat schon überlegt, einen neuen Sündenkatalog zu eröffnen, da die alten nicht mehr modern seien. Traurig oder? Dabei sind die alten immer noch gut und auf die heutige Situation übertragbar. Aber man kann damit Aufsehen erregen und die Kirche weiterhin in das Leben der jungen Menschen integrieren. Das dabei der eigentliche Sinn hinter dem Glauben verloren geht, wird komplett ignoriert. Hauptsache es baut sich neue Macht und weiterer Geldgewinn auf. Viele Dinge wurden schon missbraucht, obwohl sie einen guten Hintergrund hatten. Nicht nur in der Religion, sondern auch in der Medizin oder in der Politik.

Viele Weltanschauungen ändern sich immer wieder. Was früher richtig war, ist heute falsch. "Die Lösungen von heute, sind die Probleme von morgen." Immer wieder werden die Menschen feststellen, dass alles nicht so läuft, wie sie es gern hätten. Nur die, die sich intensiver mit der Thematik beschäftigen und das auch wollen, kommen dahinter und bleiben dabei. Aber natürlich wird auch die Welt der Magie wieder ihre Flaute erleben. Immer und immer wieder, wie so vieles im Leben. "Nichts ist so beständig, wie der Wandel selber." ^^
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: spirituelle Depression   1/6/2013, 8:39 pm

Lalu schrieb:
Das dabei der eigentliche Sinn hinter dem Glauben verloren geht, wird komplett ignoriert. Hauptsache es baut sich neue Macht und weiterer Geldgewinn auf.

Diese Entwicklung kann ich in der Kirche, also ich betrachtet jetzt die ev.-luth. Kirche, nicht beobachten. Genau im Gegenteil. Es geht mittlerweile immer mehr um den Hintergrund und die zwischenmenschlichen Beziehungen, die durch den Zusammenhalt des Glaubens entstehen, wachsen und viele Dinge erreichen.

Aber zurück zur Esoterik.
Heute ist es passiert--- es ist soweit!
Ich war heute in einem goßen Bücherladen in Bremen bei dem es immer Bücher über Magie gab. Ich schlendere also heute zum Regal "Esoterik", steh dann davor, bin verwirrt, drehe mich um, und suche wo der Bereich "Esoterik" wohl weiter geht.. ging aber nicht.
Es stehen NUR noch Bücher über Lebenshilfe, Hilfe durch Glauben, Heilen durch Glauben, HEilen durch Engel, dann zwei ganze Regalreihen verschiedener Systeme, mit denen man ein glückliches, unbeschwertes Leben führt, ein paar Tarotdecks, das war es!!!!!!!!!
Tarot was das einzige, was in meinen Augen in Richtung Magie ging .. DAS WAR ES!!!!
KEINE BÜCHER ÜBER MAGIE MEHR!!!! Nicht Kräuter, nicht Räuchern.... GAR NICHTS!!!
Ich stand völlig desorientiert vor dem Regal und konnte es nicht glauben und habe natürlich 10 min die Titel durchgelesen....

Das ist also die kommerzielle Entwicklung.. esoterische Lebenshilfe, Selbsthilfe im Alltag.. und die anderen Dinge werden irgendwie eingelagert?

Ist das bei euch ähnlich?
Wo gehe ich jetzt Bücher stöbern? Ich mag nicht Bücher einfach online bestellen. Ich schau sie mir gerne vorher an... pale

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
unbekannteReisende
Zauberlehrling
Zauberlehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Alter : 26

BeitragThema: Re: spirituelle Depression   2/6/2013, 10:13 pm

Hallo Melina Smile

ich hänge mich mal ganz frech aus dem Fenster und behaupte: es gibt generell einen Trend zur Passivität. Was dir da im Buchladen passiert ist passt meinem Gefühl nach ganz stark in diese Sparte. Kräuter, Räuchern, Tarot usw. sind Gebiete die ein gewisses Eigenengagement vorraussetzen, bei diesen sogenannten beratenden Büchern gehts aber meist darum irgendwelche schwammigen Floskeln von sich zu geben, im Endeffekt alles auf andere abzuschieben.
Ich mag mich irren, aber das sind so die Beobachtungen die ich angestellt habe.
ich für meinen Teil nutze Bücher eigentlich nur noch um kurz nachzuschlagen welche Korrespondenzen bestehen können, das aber nicht mal immer.

Liebe Grüße
duR

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: spirituelle Depression   

Nach oben Nach unten
 
spirituelle Depression
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Demenz versus Depression
» Pflegestufe 0
» meine Mutter, mein Vater....
» Medikation im letzten Lebensabschnitt
» Zum Tabletten einstellen in die Klinik

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Treffpunkt :: Diskussionen-
Gehe zu: