Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Vogelartige Fabelwesen

Nach unten 
AutorNachricht
LadyLuna
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 456
Alter : 31

BeitragThema: Vogelartige Fabelwesen   17/9/2009, 2:12 am

Vogelartige Fabelwesen

Hi ^^. Da ich ja ein kleiner Vogelfanatiker bin, habe ich hier mal ein paar vogelähnliche Wesen aus der Mythologie:

Hippogreif:

Tja seit Harry Potter wissen wir jetzt auch etwas über dieses Wesen.

Der Hippogreif wird in vielen Geschichten als ein seltenes Tier beschrieben. Jedoch hat ca. 1516 Ludovico Ariosto dieses Wesen erfunden.

Er ist ein Kreuzung aus einem männlichen Greif (halb Adler halb Löwe) und einer Stute.

Phönix:

Der griechische Historiker Herodot meint, das ein Teil seines Gefieders goldfarbend is und er die Gestalt und Größe eines Adlers hauptsächlich habe. So etwa alle 500 Jahre geht dieser in Flammen auf und erwacht aus dieser Asche wieder zu neuem Leben.

Harpyien:

Sie werden meist mit einem Frauenkopf und einem Vogelleib dargestellt. Halt als Mischwesen. Zudem deuten manche Mythenforscher sie als die Verkörperung einer altkretischen Todesgöttin. Sie sollen für vernichtende Wirbelstürme und Schaden stiftende Raubvögel stehen. Die Etruskischen Grabmalerein stellen diese Wesen zudem als Todesbegleiterinnen dar.

Striga:

Sie haben ihren Ursprung aus dem römischen Aberglauben. Es is ein Dämon, der eine vogelartiger Gestalt hat. Dieser raubt in der Nacht Kinder, um sich von deren Blut zu ernähren.

Ansonsten is mir auch noch der Donnervogel bekannt. Jedoch gibt es sogar tatsächlich Vögel die so heißen.

Diese Tiere waren große flugunfähige Vögel, welche in Australien und Tasmanien lebten. Sie sind vor ca. 31.000 Jahren ausgestorben. Manche dieser Exemplare wurden über eine halbe Tonne schwer und ca. 3 Meter hoch.

Dies habe ich dann noch darüber gefunden:

In den Mythen der Indianer gab es dieses Wesen auch. Die Lakota nannten sie Wakinyan (heilige Schwingen). Man sagt, mit dem schlag seiner Flügel, konnte der Donnervogel auch Stürme verursachen und die Wolken damit zusammen ballen. Er konnte durch seinen Flügelschlag das Geräusch eines Donners erklingen lassen. Zudem trägt er leuchtende Schlangen mit sich, die die Blitze darstellen. Er lebt auf dem Gipfel eines Berges und er is ein Diener des großen Geistes.


Quellen:

Wikipedia.de
"Das Buch der Dämonen, Monster, Geister, Schattenwesen" von Rosenzweig/Koenig
"Das Zauberer-Handbuch" von Allan Zola und Elizabeth Kronzek
Nach oben Nach unten
Schefadiduku
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 457
Alter : 29

BeitragThema: Re: Vogelartige Fabelwesen   17/9/2009, 1:40 pm

LadyLuna schrieb:
Phönix:

Der griechische Historiker Herodot meint, das ein Teil seines Gefieders goldfarbend is und er die Gestalt und Größe eines Adlers hauptsächlich habe. So etwa alle 500 Jahre geht dieser in Flammen auf und erwacht aus dieser Asche wieder zu neuem Leben.

Der Phönix kommt ursprünglich aus dem Alten Ägypten und wurde dort eigentlich eine Bachstelze, später vorwiegend als Reier dargestellt. Der Phönix (hieß damals "Benu") und er war das erste Wesen, dass aus den Urfluten des (Gottes) NUN hervor ging.

Ich habe zu dem Thema eine Meditation mit ein paar Infos geschrieben, die lade ich gleich oder heute Abend mal in den Meditationsbereich.

_________________
Machst du einen Schritt in die richtige Richtung, oder einfach nur einen Schritt nach Vorn?
Nach oben Nach unten
http://www.autonomatrix.de
 
Vogelartige Fabelwesen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Mystisches :: Wesenheiten-
Gehe zu: