Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Austausch | 
 

 Sinnfrage der Höflichkeit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Sinnfrage der Höflichkeit   23/10/2012, 6:57 pm

Fälschlicherweise neigen viele Menschen zu der Annahme, man musste stets freundlich und höflich sein, um das darzustellen was unserer Vorstellung eines Gutmenschen entspricht.
Tatsächlich ist diese Vorstellung jedoch kurzsichtig und beruht, so wenig manche das glauben möchten, auf Heuchelei. Wenn ich einen bestimmten Gedanken hege, egal ob beabsichtig, aber ihn mit schlechtem Gewissen empfinde und sofort unterdrücke in dem eine gegenteile Aussage mache ist das ein Akt der Heuchelei.
Im Prinzip verkaufe ich einfach nur Äpfel als Zitronen weil mir der Mut fehlt mir selbst ehrlich zu begegenen.
Diese Höflichkeit ist nicht mehr als eine falsche Vorspiegelung meines eigenen Selbst, aus Angst ich wäre unannehmbar und gemein. Natürlich muss man nicht jeden Gedanken laut aussprechen den man als unangemessen empfindet und somit jeden und alles aus einer spontanen EIngabe heraus verletzen, es ist jedoch ein großer Unterschied ob man sich mit diesem auseinandersetzt um seine Bedeutung zu verstehen oder ihn einfach nur verdrängt. Meine Ambitionen müssen durchaus nicht mit meinem Instinkt gleichgerichtet sein, jedoch sollten sie diesen niemals ignorrieren.

Carl Gustav Jung hatte hier ein sehr schönes Beispiel zur Verdeutlichung, welches ich an dieser Stelle gerne auffphren würde, wenn auch nicht wortgemäß: Wenn ich ein Vogelbaby auf dem Waldboden finde und dieses beschliesse aufzuziehen, habe ich vielleicht den kurzen Gedanken wie leicht es doch wäre es zu zerquetsche. Dieser Gedanke wird mir kaum Gefallen und er folgt auch keiner Absicht und ich schäme mich dafür, doch wenn ich den Mut habe mich ehrlich damit auseinander zu setzen, werde ich lernen diesen Gedanken zu verstehen und ihn somit auch noch entschärfen. Ich wachse also an der Begegenung mit mir selbst, bis ich ihn in einem völlig neuen Licht erblicke. Wenn ich ihn jedoch verdränge, siedle ich ihn lediglich in meinem Unterbewusstsein an, wo er weiterhin darauf wartet, als Teil unserer Persönlichkeit endlich durchzubrechen. Er entwickelt sich zu einem Komplex da ich diesen Teil meiner Selbst immer verdrängt habe, bis zum sprichwörtlich letzten Tropfen der das Fass zum überlaufen bringt.

Einem mutmaßlich guten Menschen, fehlt es also oft nur am Mut zuer Ehrlichkeit zu sich selbst und was er als Gutmütigkeit empfindest (Gutmütigkeit ist eine bewusste Wahl und kein Zwang zu einer sanften Vorgehensweise) ist oftmals nichts anderes als die Angst vor Konflikten und Widerstand zu erzeugen. Oftmals führt dass auch noch in eine Sackgasse, da man früher oder später enttäuscht darüber ist, mit wie viel Härte anderem einem begegenen.

Wärend ein bösartiger Mensch, oft einfach nur das äusserst was ihn wirklich beschäftigte und so unnanehmbar sein Verhalten auch erscheinen mag, so begegnet er sich in diesem doch selbst und lernt sich dadurch zu verstehen. Meistens verfügen solche auch über wesentlich mehr Ehrlichkeit da er keine Angst hat zu widersprechen und seiner eigenen Ethik dadurch ungebrochen folgen kann.

Das Bedeutet an dieser Stelle natürlich nicht man sollte ein Berufsarschloch sein, denn mutwillige Bösartigkeit, ist wieder nicht mehr als eine falsche Vorspiegelung um anderen keine Angriffsfläche zu bieten, jedoch sollte man sich sebst immer ehrlich begegnen, wenn man der einen Persönlichkeit ein stabiles Fundament bieten möchte.
Kurz gesagt, Liebe ohne Wahrheit ist Heuchlerei.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
LadyLuna
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 453
Alter : 30

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   24/10/2012, 9:16 pm

Ich denke auch, dass man sich treu bleiben muss. Es ist besser man wägt ab, in welchen Situationen man gute Miene zum bösen Spiel macht. Denn auch Diplomatie kann nur eine andere Form der Falschheit darstellen. Dennoch sorgt sie für Vorteile die man keineswegs außer acht lassen sollte.

Außerdem ist es gewiss nicht verkehrt, in einer verdorbenen Welt Höflichkeit den Leuten vorzustellen, sie vorzuleben und ernsthaft zu vermitteln. Besser sie bringen jmd. nicht um aus Gewohnheit, wenn sie auch nicht den wahren Sinn hinter diesem Nichtstun verstehen könnten.

Bestimmt auch nur eine Variation des Blickwinkels ; ).
Nach oben Nach unten
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   24/10/2012, 10:31 pm

Ich gebe dir damit auch völlig recht. Was du meinst ist jedoch Freundlichkeit. Gut du hast schon völlig recht. Aber ich persönlich differenziere diese beiden Begriffe für mich sehr stark. Höflichkeit ist für mich, wie du sagst, eine Manipulation, der Versuch zu gefallen.
Freundlichkeit ist Sanftmut, dieser ist nicht unehrlich, sondern mutig genug Aggression zu begegnen ohne sie zu reflektieren.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   25/10/2012, 1:48 pm

Aber Höflichkeit kann doch genauso ehrlich sein? Höflichkeit hat ja nicht nur was mit Heuchelei zu tun. Es ist ewas aus der Mode, zugegeben, aber ich finde es als Zeichen des Respektes jemandem gegenüber durchaus angebracht.

Gib mir doch bitte mal ein Beispiel aus dem alltäglichen Leben, in welchem du HÖflichkeit als Heuchelei siehst.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   25/10/2012, 3:22 pm

Natürlich kann Höflichkeit ehrlich sein, sie ist es jedoch in vielen Fällen nicht.

Das berühmteste Beispiele wäre dich zu Fragen wie es dir geht, aus reiner Höflichkeit und dann einfach direkt weiterzureden ohne eine ANtwort abzuwarten.

Man sagt ja auch "Das sagtest du jetzt aber aus reiner Höflichkeit" oft verbergen sich dahinter die eigentlichen Gedanken und ich finde Respekt, hat etwas mit Ehrlichkeit zu tun.

Dann ist es mir wichtiger dich nicht zu belügen, statt dafür zu sorgen dass ich gemocht werde.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   25/10/2012, 9:48 pm

Zitat :
Das berühmteste Beispiele wäre dich zu Fragen wie es dir geht, aus reiner Höflichkeit und dann einfach direkt weiterzureden ohne eine ANtwort abzuwarten.

Aber das ist doch unhöflich und nicht höflich? ??
Und auch das ist mittlerweile auch glaube ich ein grundsätzliches Problem, dass keiner mehr zuhören kann. Wahrscheinlich findet diese Frage und nicht abwarten der Antwort auch eher unterbewusst statt..

Mir geht es auch nicht darum, Beispiele auseinander zu pflücken. Ich finde es halt schwierig, das so verallgemeinern bzw. da wirklich viele Beispiele zu finden. Mir begegnen grundsätzlich auch wenig höfliche Menschen.. Surprised

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   25/10/2012, 11:42 pm

Damit meinte ich die Frage wird aus reiner Höfflichkeit ohne wirkliches Interesse gestellt. Wenn Höflichkeit mit ehrlichem Interesse verbunden ist, werte ich sie als Freundlichkeit.

Das leite ich von dem Begriff selbst ab "Höf-lichkeit", höfisch, der Hof (staat) der eine bestimmte Haltung anzunehmen hat, jedoch einfach nur als Teil einer gesellschaftlichen Ordnung und ohne wirkliches Interesse.

Ein weiteres Beispiel wäre die Dame von nebenan die die Nachbarin jeden Tag höflich fragt "Guten Tag Frau Huber, wie geht es ihnen den Heute?" und sich das Maul über sie hinter ihrem Rücken zerreist, statt ehrlich zu der egenen Antipathie zu stehen.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
LadyLuna
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 453
Alter : 30

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   6/11/2012, 12:11 am

@Fufu:

Nein, tut mir Leid, da missverstehst du mich. Einfache Freundlichkeit meine ich nicht damit, sondern bloße Höflichkeit. Aber das eine schließt das andere auch nicht aus.

Schade das du das Wort "Höflichkeit" oft so niederträchtig in deinem Alltag zu assozieren scheinst. Darf ich fragen, warum dem so ist? Für mich gehört die Höflichkeit einfach zu einem gute Miteinander dazu.

Im übrigen nutzt du einen süßen Avatar. Wer sich unsere beiden anschaut, wird wohl auf den 1. Blick meinen können, wir befinden uns in einem Katzenforum *g*.
Nach oben Nach unten
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   6/11/2012, 12:34 am

Tue ich nicht, ich ziehe sie als "Wert" in Zweifel, nicht als "Form". Höflichkeit ist etwas schönes in einer freundlich begegnung. Das kreide ich jedoch eher der Empathie an. In den meisten fällen ist es jedoch, so glaube ich, ein versuch Widerstand zu vermeiden und "Kanten" zu verdrängen, wodurch sich Dinge erst recht hochschauckeln. Ich bin selbst kein unhöflicher Mensch. Zumindest hoffe ich dass doch sehr. Aber ich musste für mich festsetllen wie wichtig ein klares Nein und eine ehrliche Begegnung sind, auch wenn sie Missfallen verursachen. Ich finde es wichtig solche DInge zu hinterfragen, ich damonisiere sie jedoch keinesfalls, ich hoffe zumindest dafür spricht mein Verhalten. Zumindest gebe ich mir Mühe. Aber ich lege meine Prioritäten nicht danach aus höflich zu erscheinen. Das halte ich für falsch. Das ist zumindest meine Wahrheit. ^^

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   6/11/2012, 1:35 pm

Zitat :
Aber ich musste für mich festsetllen wie wichtig ein klares Nein und eine ehrliche Begegnung sind, auch wenn sie Missfallen verursachen

Ja, das sehe ich ganz genauso. Wenn mir etwas nicht gefällt, sage ich es in der Regel auch. Da kenne ich keine Höflichkeit - was einen nicht immer zum beliebtesten Menschen macht.. Wink

Aber eine oberflächliche Art der Höflichkeit - ich kann das bei Fremden ja nicht ehrlich meinen, da ich sie nicht kenne - besteht bei mir ja auch. ?? Oder interpretiere ich Höflichkeit für mich so falsch vom Sinn her?

Hm, du hast es geschafft, ich bin verwirrt.

Wie würdest du es denn nennen, wenn ich jemandem die Tür aufhalte? Nicht Höflichkeit?

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   6/11/2012, 3:58 pm

Wieso solltest du es nicht ehrlich meinen können? Oder erwartest du still auf alles eine Gegenleistung? Man kann eigentlich jedem nett begegnen, ohne das es geheucheolt wärte. Auch einem Fremden, ich verlange ja nichts dafür. Obwohl es natürlich auch passieren kann, dass ich gegen einzelne eine Abneigung hege, aber das bedeutet auch nicht das ich mich möglichst mies verhalten muss.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   8/11/2012, 2:09 pm

Ja und ist das jetzt Höflichkeit nach deinem Empfinden?

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   8/11/2012, 3:55 pm

Höflichkeit ist für mich, kurz gefasst der Versuch Widerstand durch sein Auftreten zu vermeiden. Freundlichkeit kennt dagegen eine ehrliche Intention.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   9/11/2012, 9:11 pm

Hm, irgendwie kommen wir hier nicht weiter...
jetzt bist der der Begriffs-Festhalter! Razz

Wenn ich jemandem die Tür aufhalte, finde ich das höflich, nicht besonders freundlich. Ich mache das, weil "man es macht" - und ich auch "erwarte" (ist hier nicht ganz richtig), dass man mir nicht die Tür vor den Kopf schlagen lässt, wenn ich hinter jemandem gehe.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   9/11/2012, 9:28 pm

Touché xD

Eben Höflichkeit ist Selbstdarstellung oder zumindest egozentrisch.

Freundlichkeit ist Gutmut ^^

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
LadyLuna
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 453
Alter : 30

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   9/11/2012, 9:53 pm

Na ja ich denke mal, dass da eine andere Auffassung der Begrifflichkeiten herrscht. So wie viele mit dem Wort "Esoterik" oder "Störung" negatives assoziieren, ein anderer sie aber einfach als Erklärungswörter (so wie ich ^^) sehen. Das ist eben wie mit dem A sagt A und B denkt dabei eben B. Kommunikation ist eben schon was tolles
Nach oben Nach unten
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 32

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   9/11/2012, 10:01 pm

Eigenzitat: "Kommunikation ist Krieg" *grinz

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   9/11/2012, 11:38 pm

Ok, dann finde ich Höflichkeit ok. Ich mache das ja auch nicht aus der Sorge heraus, es könnte jemanden ärgern und will dies nicht provozieren, sondern ich fände es andersherum auch gut.

Allerdings so gelaberte Höflichkeiten, die man sagen könnte, so ähnlich wie Floskeln, die mag ich auch nicht.

Aber ich habe grundsätzlich etwas gegen Menschen, die alles machen, um Mitmenschen nicht quer zu kommen - oder noch schlimmer - um ihnen zu gefallen. Das geht nur meist über Höflichkeit hinaus.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sinnfrage der Höflichkeit   

Nach oben Nach unten
 
Sinnfrage der Höflichkeit
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Treffpunkt :: Diskussionen-
Gehe zu: