Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Über Astralreisen

Nach unten 
AutorNachricht
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 33

BeitragThema: Über Astralreisen   21/10/2012, 9:05 am

Da es eine Trancetechnik ist, ordne ich den Beitrag mal in diese Sparte...

Zunächst mal möchte ich einräumen, Astralreisen sind ein existierendes Phänomen, auch wenn das zunächst etwas schwer verdaulich sein mag. Es existieren hierzu auch "rationale" Erklärungsmodelle und ich finde es äusserst wichtig diese zu berücksichtigen. Fakt bleibt jedoch, egal ob man nun eine mystische oder eine psychologische Erklärung bevorzugt, sie bleiben ein tatsächliches Phänomen dass sich auch erlernen lässt. Dazu braucht es keine "übernatürliche" Perspektive. Astralreisen sind existent und können prinzipiell von jedem erfahren werden, ob man sie nun als Trancezustände oder als mystische Reise wertet, steht in einem anderem Buch geschrieben.

Was die Techniken angeht, so gibt es genug solche und eigentlich würde ich keine eigene aufführen, jedes 2te Esoterikforum bietet diese an. Da es hier jedoch einige Missverständnise gibt, werde ich das dennoch tun.
Das Problem mit den Astralreisen oder nennen wir es Seelenflüge, ist das man sie den Menschen verkaufen möchte und übersteigert. Diese und jene Technik soll zum Erfolg führen. Tud mir leid das ist Quatsch.
Die Technik ist nahezu beliebig. Natürlich ist es hilfreich sich damit auseinander zu setzen, aber nur durch die Kenntnis einer Methode, wird hier kein Erfolg garantiert.

Was hier wesentlich wichtiger ist, sind erstens die Entspannung und sich die entsprechende Zeit zu nehmen.
Ich kann mir nicht erwarten (oder nur in Ausnahmen) einen Seelenflug innerhalb von 5 Minuten zu erleben, nur weil ich endlich eine entsprechende Technik entdeckt habe. Prinzipiel sind diese beliebig austauschbar, solange ich mir die nötige Zeit dafür nehme. Auch meine Technik die ich hier aufführen wäre. darf und soll bei Bedarf gerne abgewandelt werden. Das einzig wichtige hierbei ist, nehmt euch Zeit, viel Zeit. Das kann sich auch um Stunden handeln. Wem das zu lange dauert, dem fehlt die Geduld und er sollte dieses Vorhaben fallen lassen.

Bevor ich die Technik selbst aufführe, die nicht sonderlich kompliziert ist, möchte ich noch ein paar Anmerkungen und Ratschläge aus eigener Erfahrung los werden, die ich für wertvoller als die Technik selbst halte.

* Wenn ihr euch an einer Astralreise versucht, solltet ihr möglichst ausgeglichen sein. Lasst es bleiben wenn ihr völlig aufgeregt seid und keine Ruhe findet, den hierfür braucht ihr eine gewisse Ausgeglichenheit. Versucht es lieber am nächsten Tag noch einmal. Es kann hier auch hilfreich sein, wenn ihr euch Körperlich etwas erschöpft. Geht laufen oder macht Liegestützte bis ihr körperlich erschöpft seid, das zwingt euch quasi zur Ruhe und kann sehr hilfreich sein.

* Versucht generell auf euren Ruhepol zu achten. Befasst euch mit nichts das euch aufregt und schütet euch nicht mit Kaffee zu. Es kann auch hilfreich sein wenn ihr etwas schläfrig seid (Ich meine etwas schläfrig, nicht hundemüde).

* Auch wenn das dumm klingen mag, ihr dürft euch auch gerne etwas dehnen oder lasst euch massieren (auch wenn ich selbst das nicht tue) oder nehmt ein heißes Bad, körperliches Wollbehagen ist hier sehr hilfreich. Kurz gesagt alles was euch die "Hummeln aus dem Arsch nimmt".

* Astralreisen sind einfacher wenn ihr einigermassen schlank und athletisch seid. Das ist zwar keine gezwungene Vorraussetzung, aber es verbessert euer Körpergefühl und eure Selbstwahrnehmung ist hier sehr wichtig. Da es darum geht eure Körper, zu ertasten (Der Plural bezieht sich auch auf den feinstofflichen oder imaginären Körper, je nachdem was euch lieber ist.)

Die Technik

Bevor ihr euch der eigentlichen Technik widmet solltet ihr euch vielleicht ausziehen. Das ist nicht unbedingt nötig, aber ihr fühlt euren Körper besser wenn ihr nackt seid, ihr solltet auch darauf verzichten euch zuzudecken. Falls ihr jung, weiblich und attraktiv seid, fotographiert euch jetzt bitte selbst und mailt mich an. Kleiner Scherz, sorry. xD Aber Nacktheit kann hier wirklich hilfreich sein.

Also, nehmt euch zunächst Zeit für euch selbst. Es geht darum einen klaren Kopf zu gewinnen. Oder um es etwas rustikaler Auszudrücken, darum dass ihr innerlich die Fresse halten könnt. Astralreisen benötigen Geistige Stille. Da man jedoch nicht jeden Gedanken abwimmeln kann, legt euch einfach hin und lasst diese zu. Beschäftigt euch mit den Gedanken die immer wieder in euch aufkeimen, bis ihr sie zur Seite legen könnt. Das zu lernen ist wichtig.

Legt euch nun auf den Rücken falls ihr euch nicht bereits in dieser Position befindet. Ihr könnt euch auch auf den Bauch legen, aber ich empfehle diese Position und versucht euch erst mal einfach nur zu entspanne bis ihr euch wohl fühlt.

Achtet nun bewusst auf eure Atmung. Versucht sie langsam etwas abzuflachen. Ihr müsst euch nicht selbst ersticken, aber verlangsamt sie bewusst und atmet etwas kürzer. Allerdings langsam genug dass es angenehm ist. Bis sich euer Rythmus merklich verändert hat.

Versucht jetzt vollkommen klar zu werden. Beobachtet euch nur selbst ohne einen einzigen Gedanken. Lernt innerlich die Schnautze zu halten. Konzentriert euch auch nicht auf euren Atem, das tut euer Körper von alleine.
Macht das so lange bis ihr völlig ruhig seid.

Jetzt konzentriert ihr euch auf eure Muskeln, geht diese Stück für Stück durch und versucht euch zu entspannen. Konzentriert euch einfach auf den Jeweiligen Körperteil und lasst vollkommen los. Es kann auch helfen sich selbst vorzusagen "Ich bin ruhig und entspannt". Eventuell spürt ihr sogar ein leichtes Stechen. Indem fall seid ihr etwas verkrampft und lockert euch gerade, das ist normal.

Wenn ihr fühlt das eure Muskeln völlig entspannt sind (nehmt euch Zeit!) beginnt ihr euren Körper bewusst wahrzunehmen. Fangt bei euren Zehen an und versucht jede einzelne zu fühlen. Als würdet ihr gedanklich euren Körper abtasten. Das kann sich so anfühlen als würdet ihr eine zweite Haut um euch ziehen. Ihr könnt das als Forum eures Astralkörpers auslegen. Macht das von den Zehen bis zum Kopf, bis ihr euren gesammten Körper gleichzeitig und vollständig wahr nehmt. Das kann sich etwas komisch anfühlen.

Nun versucht ihr euch über eure Wärme und das Gewicht eures Körpers bewusst zu werden. Vielleicht werdet ihr feststellen das ihr euch sonst gar nicht über euch selbst bewusst seid. Es ist zu sebstverständlich. Ihr spürt euer Gewicht, eure Muskeln, eure Körperwärme und jeder Körperteil ist euch Bewusst, jeder Atemzug.

Versucht jetzt mit diesem Bewusstsein wieder einfach nur innerlich still zu sein. Bis es nichts als euch und euren Körper gibt. Konzentriert euch auf euch selbst. Falls ihre eure Energien bereits kennt, habt ihr nun einen Vorteil, denn genau diese sollt ihr erfühlen. Falls nicht, achtet auf Ungewöhnlichkeiten, ein Vibrieren oder Wellen die euch durchziehen. Ihr müsst nicht verstehen was ich gerade sage, versucht es einfach, sie sind da.

Ihr müsst nun nichts weiter tun als dieses Energiegefühl immer weiter zu verstärken, der Rest ist instinktiv.
Ihr könntet zum Beispiel versuchen euch aufzurichten, ohne euch zu bewegen. Nur mit diesen "Wellen" experimentiert etwas, die eigentliche Abhebung müsst ihr selbst überwinden, auch das ist normal.
Oder stellt euch vor wie ihr langsam aus euch schwebt oder äussert den geistigen Wunsch "Ich möchte meinen Körper verlassen". Experimentiert einfach und seid nicht enttäuscht wenne s nicht beim ersten mal funktioniert.
Ihr könnt das.

Bemerkungen

Ich habe aber noch ein paar abschliessende Bemerkungen zum Thema "Was habe ich zu erwarten wenn ich das versuche?". Auch diese fehlen in den üblichen Anleitungen meist leider völlig.

Es kann euch passieren das ihr dabei zu Atmen aufhört. So etwas kann tatsächlich passieren und ist normal. Ihr atmet immer noch, ihr merkt es nur nicht. Mir ist das auch so passiert. Und ja ich habe mich ziemlich erschreckt.

Falls ihr ein lautes Brummen hört, ist das auch völlig normal und ich meine Helikpter mässig. Meistens hat man das nur beim ersten mal und auch das ist nichts aussergewöhnliches.

Oftmals passiert es auch dass es euch einfach nicht gelingen möchte und irgendwann wenn ihr normal versucht zu schlafen geht es dann los. Oft sogar mehr mals ob ihr wollt oder nicht, auch das ist kein Einzelfall,

Was mich selbst angeht, mir ist es beim ersten mal gelungen obwohl ich nciht daran glaubte. Allerdings funktionierte es danach nicht wieder und ich brauchte monatelang um das zu wiederholen----—— ja auch das ist normal.

Vermutlich spürt ihr beim "Ausstieg" ein starkes Kribbeln oder ihr habt das Gefühl zu fallen, oder leichter zu werden und aufzusteigen.

Findet das mal selbst herraus und lasst es bleiben falls ihr ein schlechtes Gefühl habt.

Seht diese Anleitung bitte als Orientierungshilfe und versucht sich an euch selbst anzupassen.
Das wärs schon.

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Leeana
Junghexe
Junghexe


Anzahl der Beiträge : 281
Alter : 37

BeitragThema: Re: Über Astralreisen   21/10/2012, 2:23 pm

Schön geschrieben! Und ausführlich.

Ich kenne Astralreisen sehr gut, da ich öffters reise. Schon seit Kindheit an. Und ich kann sowas nicht wirklich erklären. Ich weiss noch genau als ich mich mit meiner Freundin unterhalten habe und mir bewusst wurde das ich nicht nur eine "blühende Phantasie" habe und eine enorme Vorstellungskraft sondern das es Menschen gibt die auch noch das Gleiche Träumen wie ich. Es war ein Gefühl als ob die Welt Kopf steht. Meine Träume sind ECHT und keine PHANTASIE.

Und heute finde ich das sowas von irre. Ich treffe mich teilweise mit Leuten auf der Astralebene. Leider habe ich immernoch ein kleines Problem damit mich an vieles zu erinnern. Wenn ich das vllt. noch mal hin bekomme wäre toll.
Nach oben Nach unten
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 33

BeitragThema: Re: Über Astralreisen   21/10/2012, 4:01 pm

Manches muss man gar nicht erklären, wichtiger ist, dass man sich orientieren kann, sich zu recht findet und weiß wo oben und unten ist.
Mich stört es allgemein oft, dass solche Dinge fürchterlich kompliziert dargestellt werden, obwohl sie sehr selbstverständlich sein können.
Natürlich darf man sich mit diversen Theorien beschäftigen, wenn man schon einige Reisen hinter sich hat. Aber für einen Neuling, ist das völliger Balast.
Es gibt ein altes Zauberwort in der Magie, das heute leider oft vergessen wird.
Introspektion, Selbstbeobachten-Innenbeobachtung. Mehr gibt es da eigentlich nicht zu sagen. Entdecke dich selbst, erkenne dich selbst. ^^

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Leeana
Junghexe
Junghexe


Anzahl der Beiträge : 281
Alter : 37

BeitragThema: Re: Über Astralreisen   23/10/2012, 11:19 am

Entdecke dich selbst. Die Einstellung gefällt mir. Es stimmt leider das vieles zu kompliziert erklärt wird. Ich neige auch dazu alles unheimlich kompliziert zu machen und zu erklären. Ich komme damit aber klar. Nur leider eben nur ganz wenig andere. *schulter zuckt
Astralreisen können also auch für jemanden ganz selbstverständlich sein weil dieser Jemand dies einfach kann wozu andere jahrelange Übung benötigen. Folglich können Astralreisen auch ganz unbewusst geschehen, ohne das die betreffende Person weiß das sie reist.
Welche Auswirkungen könnten solche unbemerkten Reisen auf das alltägliche Leben haben? Der Geist erlebt ja was von dem der Rest nichts weiss.
Und welchen Grund haben solche Erlebnisse? Ich denke nämlich das rein gar nichts ohne Grund geschieht.

Bin gespannt auf Antworten Smile
Nach oben Nach unten
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 33

BeitragThema: fassen wir uns mal kurz *g   23/10/2012, 12:21 pm

Ich bekomme gerade etwas die Kriese, nachdem ich dir bereits antwortete, der Text jedoch aus irgend einem Grund geschluckt wurde, also nochmal... >_<
Zitat :

Es stimmt leider das vieles zu kompliziert erklärt wird. Ich neige auch dazu alles unheimlich kompliziert zu machen und zu erklären. Ich komme damit aber klar. Nur leider eben nur ganz wenig andere. *schulter zuckt
Ich denke das ist eine Frage der persönlichen Vorlieben, wenn jemand gerne analysiert, so soll er dass auch für sich so nutzen und umsetzen. Ich zum Beispiel nehme alles gerne auseinander und setze es neu zusammen. Um so etwas zu verdeutlichen wenn es jemand gerne etwas einfacher hat, bieten sich widerum Metaphern an, das klappt eigentlich sehr gut.

Zitat :
Astralreisen können also auch für jemanden ganz selbstverständlich sein weil dieser Jemand dies einfach kann wozu andere jahrelange Übung benötigen. Folglich können Astralreisen auch ganz unbewusst geschehen, ohne das die betreffende Person weiß das sie reist.
Gerade in der Magie neigt man dazu auf etwas entweder sehr subtil, also kaum merklich oder sehr konsequent, mit einiger Härte hinzuarbeiten. Beides kann recht gut funktionieren. Wobei ich das eigen sehe und finde, man sollte seine Grenzen respektieren. Die exisitieren nicht grundlos...
Auf jeden Fall neigt man jedoch früher oder später zu Automatismen, gerade Astralreisen sind da ein sehr gutes Beispiel. Ich greife mal auf ne Metapher zurück und vergleiche mit einer automatischen Schiebetür. Wenn du dich dieser näherst, öffnet sie sich nur recht langsam. Wenn es jedoch erst mal soweit ist, schliesst sich auch auch mit einer starken Verzögerung. Du legst dir quasi einen Kanal.

Zitat :
Welche Auswirkungen könnten solche unbemerkten Reisen auf das alltägliche Leben haben? Der Geist erlebt ja was von dem der Rest nichts weiss.
Und welchen Grund haben solche Erlebnisse? Ich denke nämlich das rein gar nichts ohne Grund geschieht.
Grundlos sicher nicht, ich halte sie jedoch für etwas sehr natürliches. Man verfügt nur im Regelfall über kein Bewusstsein darüber und ich denke jenes funktioniert und Schichten und je nachdem über welche Berreiche du dir bewusst bist, erreichst du eine unterschiedliche Klarheit. Auch die Verschiedenheit der Astralreisen, erkläre ich mir durch die unterschiedliche Aktivität verschiedener Bewusstseinsschichten. Magisch Ausgedrückt könnte man von Mental und Emotionalkörper sprechen. Wenn man diese Betrachtet, kann man den Emotionalkörper wieder mit dem Unterbewusstsein gleichsetzen und den Mental. mit dem Bewusstsein. Das muss ich mal genauer auslegen und spare es mir erst mal. Wäre ein interessanter Tread. ^^
Das ist jedoch wie gesagt eine Theorie, es gibt aber Indizien die dafür sprechen, so haben zum Beispiel viele Leute die zu Astralreisen neigen weniger Träume, weil ihr Bewusstsein auf Wachheit konditioniert ist. Ich habe diese immer noch aber ständige Dejavues in Bezug auf Details die widerum Jahre zurück liegen, da ich ich sehr auf Aufmerksamkeit getrimmt bin. Du kallibrierst also dein Bewusstsein. Magisch würde sich das ebenfall mit der Ansicht decken den (eigentlichen) Astralkörper zu bilden. Aber das ist etwas komplizierter und werde ich mal eigenständig ausführen.

Ich will dein warum aber nicht so abfertigen also versuche ich nochmal gesondert darauf einzugehen. Und ja kurz gefasst, aber ich werde das wie gesagt in nem eigenem Tread vertiefen, verzeihe mir das bitte aber die Antwort ist etwas komplexer. *lach*
Der Mensch der sich heute fast ausschliesslich mit der Materie identifiziert, ist ein multidimensionales Wesen und die Astralreisen, ein Relikt dieser eigentlichen Natur. Darum heißt es wohl der Mensch wäre ein Mikrokosmos (aus mehreren Gründen nebenbei) du bist ein Bindeglied zwischen den Welten. Sie erscheienen uns nur oft fremd, In anderen Kulturen, istd as viel selbstverständlicher.

So long...

Liebe Grüße =)

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
unbekannteReisende
Zauberlehrling
Zauberlehrling
avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Alter : 27

BeitragThema: Re: Über Astralreisen   23/10/2012, 3:08 pm

Hach schön^^
Ich freue mich gerade unglaublich über eure Diskussion, weil da von beiden Seiten viel mitschwingt über das ich nicke nicke und nochmal nicke.
Mit bewussten Astralreisen hatte ich bisher meine Schwierigkeiten. Ich bin als Kind manchmal wach geworden und schwebte 3 Meter über meinem Körper, was mich derart erschreckt hat dass ich zurückfiel.
Später muss ähnliches passiert sein, denn manche meiner Träume waren auch später noch sehr klar und es stellte sich im Gespräch mit Freunden heraus, dass ich wohl auf astraler Ebene unterwegs gewesen sein musste (einmal träumte ich z.B. von einer Blauen Stadt aus Kristall, die wohl, wie man mir später sagte, auf astraler Ebene liegt).
Das bewusste Reisen versuch ich seit meinem 16ten Lebensjahr immer wieder wenn mein Stresslevel usw. es zulassen, ich bin damit bisher zwar nicht sehr erfolgreich gewesen, kann aber dafür sagen dass ich dadurch einige andere interessante Dinge über mich herausgefunden habe.
Derzeit experimentiere ich mal wieder herum und (Fufu sei dank) finde so einiges Interessante. Ich bin gespannt wie es damit weitergeht und auch wie sich diese Diskussion noch entwickeln wird.
Zustimmen muss ich Fufu in einem Punkt ganz besonders: zu viel Theorie kann für Neueinsteiger Ballast sein. Ich hab damals ein Buch zum Thema Astralreisen gelesen (Out of Body, von William Buhlmann), der Inhalt war sehr spannend aber ich fürchte er trieb auch meine Erwartungen an mich selbst zu hoch, bisweilen fürchte ich blockiert mich das heute noch (da ich vor allem mir selbst gegenüber zur Ungeduld neige). Es mag aber durchaus sein, dass andere Leute viel Theorie wollen und brauchen, da ist eben jede/r anders Wink

Liebe Grüße
duR
Nach oben Nach unten
Leeana
Junghexe
Junghexe


Anzahl der Beiträge : 281
Alter : 37

BeitragThema: Re: Über Astralreisen   23/10/2012, 3:29 pm

Wahre Magie sucht sich ihren Weg. Und 90% der Magie findet im Kopf statt. Oder auf astraler Ebene. So meine Meinung.
Ich erwähnte ja schon das Astralreisen für mich zum alltag gehören und offen gestanden muss ich richtig schmunzeln über das Thema. Erst kürzlich sprach mich eine liebe Freundin in Bezug auf dieses Thema an und ausgerechnet jetzt kommen hier diese tollen Anregungen Smile

Das wäre auch ein schönes Thema für unser nächstes Forentreffen
Nach oben Nach unten
Fufu!
Zauberer
Zauberer
avatar

Anzahl der Beiträge : 304
Alter : 33

BeitragThema: Re: Über Astralreisen   23/10/2012, 3:34 pm

Zitat :
Wahre Magie sucht sich ihren Weg. Und 90% der Magie findet im Kopf statt. Oder auf astraler Ebene.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Smile

_________________
Gnothi Seauton
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Über Astralreisen   

Nach oben Nach unten
 
Über Astralreisen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Alle Formen der Magie.. :: Astralreisen-
Gehe zu: