Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Samhain

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Leeana
Junghexe
Junghexe


Anzahl der Beiträge : 281
Alter : 37

BeitragThema: Samhain   20/10/2012, 12:21 am

Samhain

31. Oktober auf den 01. November

Das Fest des keltischen Winteranfangs ist eine gruselige Nacht. In dieser, so glaubt man, stehen die Tore zwischen den Welten weit auf. Die verstorbenen Ahnen nutzen diese Zeit, um unter den Lebenden zu wandeln und ihre Verwandten zu besuchen. Nicht immer sind sie freundlich gesinnt, oft wollen die Toten Unheil stiften oder Unglück bringen. (Der Kürbis, das Licht, soll böse Geister fern halten.)
Um das zu verhindern und sie von vornherein gnädig zu stimmen, wurde der Toten früher an diesem Tag besonders gedacht. An zahlreichen Orten stellte man Schälchen mit Speisen für sie auf. (Daher kommt auch das Süßigkeitensammeln an Halloween. Man bittet um das Seelenbrot für die Ahnen.) Samhain ist daher ein besonders ernstes, ja, trauriges Fest, das zur inneren Einkehr einlädt.

Die Kelten teilten ihr Jahr in zwei Teile. Sommer und Winter. Beginn der Sommerhälfte ist Beltane, Beginn des Winterhalbjahres ist Samhain. Zu diesem Zeitpunk wurde auch der Jahreswechsel gefeiert.
Das verschwinden von licht wurde oft zeremoniell durch ein verlöschendes Feuer symbolisiert. Spätestens am 01. November mussten die Tiere im Stall und jegliche Ffeldarbeit beendet sein. Man scharte sich ums Feuer, und die Zeit der Dunkelheit, der Hausarbeit und des Geschichtenerzählens begann.

Quellenangabe: Sonic Seducer / Gothic Taschenkalender 2012 / Text: Katja Angenent
Nach oben Nach unten
Black Sakura
Schreiberling
Schreiberling
avatar

Anzahl der Beiträge : 25
Alter : 28

BeitragThema: Re: Samhain   22/10/2012, 2:02 am

stimmt aber dies ist hauptsächlich der Tag des Grauen und Schrecken.Für alle die auf magische wesen und übernatürliche glauben ist

Halloween

Halloween von All Hallows' Eve benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Die irischen Einwanderer in den USA pflegten ihre Bräuche in Erinnerung an die Heimat und bauten sie aus.

Im Zuge der Irischen Renaissance nach 1830 wurde in der frühen volkskundlichen Literatur eine Kontinuität der Halloweenbräuche seit der Keltenzeit und Bezüge zu heidnischen und keltischen Traditionen wie das Samhainfest angenommen. Bis heute werden entsprechende Mutmaßungen des Religionsethnologen James Frazer zitiert.

Seit den 1990er Jahren verbreiten sich Bräuche des Halloween von Frankreich aus auch im kontinentalen Europa. Dabei gibt es deutliche regionale Unterschiede. So wurden heimatliche Bräuche wie das Rübengeistern in das besonders kommerziell erfolgreiche Umfeld adaptiert, genauso nahmen traditionelle Kürbisanbaugebiete wie die Steiermark Halloween auf.
Quelle:Wikipedia
die Gothic leute sehen sowas anders aber viele wiederum nicht so sie lieben ebendfalls diesen tag und besonders das was an diesen tag passiert.Besonders an diesen Tag sieht man dinge die man so eigendlich nicht richtig bemerkt oder nicht wahr nimmt.

Ich liebe diesen Tag wenn der Monat Oktober kommt dann freue ich mich besonders wenn dieser Tag immer mehr ranrückt witch3
Hexen

_________________
Nach oben Nach unten
 
Samhain
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Grundlagen :: Kalendarium-
Gehe zu: