Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Apfel ( Pyrus spp. )

Nach unten 
AutorNachricht
Laurethana
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 457
Alter : 39

BeitragThema: Apfel ( Pyrus spp. )   27/8/2011, 10:56 am

Apfel (Pyrus spp.)

Apfelkerne in großen Mengen : Giftig
Geschlecht: weiblich
Plante: Venus
Element: Wasser
Gottheiten: Venus, Dionysos, Olwen, Apollo, Hera, Athene, Aphrodite, Diana, Zeus, Iduna.

Magische Kräfte: Liebe, Heilung, Gartenmagie, Unsterblichkeit

Volkstümliche Bezeichnung: Baum des Lebens

Anwendung in religiösen Ritualen:

In Griechenland war der 13. August dem Fest der Diana geweiht (in Rom dem Fest der Venus), und an diesem Tag wurde eine rituelle Mahlzeit zubereitet, die unter anderem aus Äpfeln bestand, die noch an ihren Zweigen hingen. Oft türmten sich zu Samhain Äpfel auf Wicca-Altären, da der Apfel als eine Speise der Toten gilt. Aus demselben Grund ist Samhain auch teilweise als "Apfelfest" bekannt. Der Apfel symbolisiert Unsterblichkeit, In der keltischen Mythologie galt ein Apfelzweig, der Knospen, Blüten und eine oder mehrere reife Früchte trug (manchmal als "Silberner Zweig" bezeichnet), als eine Art magischer Gegenstand, der seinem Besitzer Zugang zur Welt der Götter, der Unterwelt, verschaffte. In der altenglischen Ballade "Thomas the Rymour" (zu Deutsch: Thomas der Reimer) wird Thomas von der Elfenkönigin davor gewarnt, von den Äpfeln und Birnen in ihrem Garten zu essen, da der Verzehr derartiger "Speisen der Toten" eine Rückkehr in die Welt der Lebenden unmöglich mache. In mancher Wicca-Überlieferung ist der Apfel ein Symbol der Seele. Äpfel werden daher zu Samhain im Boden vergraben, so dass jene, die im Frühjahr wiedergeboren werden, während der kalten Wintermonate mit etwas Essbarem versorgt sind.

Magische Anwendungen:
der Apfel wird seit je in Liebeszaubern verwendet. Die Blüten sind Bestandteil von Liebesbeuteln, - Gebräuen, und entsprechenden Räuchermischungen. Durch das Aufgießen von Apfelblüten mit geschmolzenem Pinkfarbenem Wachs, das dann abgeseiht wird, kann man Kerzen herstellen, die zur Anziehung von Liebe Abgebrannt werden können. Ein ganz einfacher Apfel-Liebeszauber besteht in der Halbierung eines Apfels, den man dann mit seinem Liebespartner teilt. Dadurch wird eine Glückliche Beziehung gewährleistet.
Einem Ähnlichen Zauber gemäß halten sie einen Apfel so lange in den Händen, bis sich dieser erwärmt, und geben ihn dann Ihrem zukünftigen Partner Ihrer Wünsche. Wenn der anderen den Apfel isst, wird ihre Liebe erwidert werden. Äpfel werden auch für Liebesorakel verwendet, die in Europa unter den ledigen Frauen viele Jahrhunderte lang überaus beliebt waren. Dazu schneidet man einfach einen Apfel in der Mitte durch und zählt die darin enthaltenen Kerne. Wenn es sich um eine gerade Zahl handelt, steht eine baldige Heirat bevor. Wenn einer der Kerne angeschnitten ist, kann es sein, dass es sich um eine stürmische Beziehung handelt. Falls zwei der Kerne angeschnitten sind, bedeutet dies den Witwenstand. Wenn die Anzahl der Kerne jedoch ungerade ist, wird die frau in näherer Zukunft unverheiratet bleiben.


Quelle Bild: Google


Quelle text: mein Buch...

_________________
5 Freunde: So blöd wie wir es brauchen, kann es uns keiner besorgen!

*hehe*

Übrigens:
Ich komme aus Ironien, dass liegt an der sarkastischen Grenze


bitte einmal täglich drauf klicken! Dann freue ich mich!
Nach oben Nach unten
http://www.sz-werratal.de
 
Apfel ( Pyrus spp. )
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bracha über Apfel und Honig an Rosch Haschana

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Heilung :: Kräuterkunde-
Gehe zu: