Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Die Farben der Magie

Nach unten 
AutorNachricht
Schefadiduku
Magier
Magier
avatar

Anzahl der Beiträge : 457
Alter : 29

BeitragThema: Die Farben der Magie   14/2/2010, 3:18 pm

Wie schon in den Grundlagen angesprochen, gibt es verschiedene Faktoren, warum sich der Chaosstern mit seinen acht Strahlen besonders als Ausschlaggebendes Symbol für die Chaosmagie eignet.
Dort habe ich auch schon angesprochen, dass die unterschiedlichen Strahlen bestimmten Farben zugeordnet sind. Diese will ich euch hier versuchen einmal näher zu bringen.

Die Frage ist, warum erschaffen sich Chaosmagier jetzt plötzlich ein einheitliches System und erschaffen sogar magische Kasten?
Ganz einfach: Weil sie's können!

Viele Magier, ob nun Kaoten oder nicht, spezialisieren sich im Laufe ihres Lebens auf einen Strahl und das ist auch gut so. Denn nur so kann sich das persönliche Potential maximieren. Einfaches Beispiel: Jemand der sein ganzes Leben als Banker gearbeitet hat soll plötzlich in den Krieg ziehen. Ist logisch, dass er in keinem Fall die Erfahrung aufbringen kann, wie ein schon 30 Jahre dienender Soldat. Dafür jedoch kann sich der Banker eine Lebensplanung zusammenstellen und erwirtschaften, wovon der Soldat meist nur träumen kann.
Spezialisierungen sind deshalb richtig und wichtig, gerade im magischen Bereich. Wer jeden Tag in einem neuen Paradigma festsitzt und von Strahl zu Strahl hüpft, der kann nicht erwarten, dass ihn das sonderlich weiterbringen wird.

Hinzu kommt, dass es einfach einfacher ist, ein System zu erschaffen, womit sich Rituale in Kategorien fassen können, das jedoch gleichzeitig neutral gehalten ist. Dabei korrespondieren die einzelnen Strahlen des Chaossterns mit den Farben der klassischen sieben Planeten, sowie Uranus als oktarinen Strahl.

Lange Rede, kurzer Sinn, komme ich nun zu den einzelnen Strahlen:


Schwarze Magie - Todesmagie

In den Bereich der schwarzen Magie fallen Arbeit wie die Arbeit mit dem Tod an sich (Thanatos-Riten), Psychopomposarbeiten, vermeidungen des vorzeitigen Todes (sprich: Arbeiten mit dem Leben) und die Durchführung von Schadzaubern.
Besonders interessant sind in diesem Zusammenhang die Chôd-Rituen. Diese mitunter verdammt komplizierten Riten, teilweise an den Grenzen der Visualisationsfähigkeit, werden dazu verwendet, das Todes-Ich des Magiers zu invozieren und aus dieser Verbindung Weisheit zu ziehen. Diese Arbeiten bereiten den einzelnen darauf vor, wie es ist zu sterben, mit dem Tod in Kontakt zu treten, oder wie Carroll es formuliert "seinen Feind zu kennen". Auf einem IOT-Treffen habe ich einmal Kontakt mit einem dieser Chôd-Riten gemacht, bei der wir (Götter sei dank) jeweils nur einen Aspekt invozieren mussten. Mehr zum Thema Chôd findet ihr hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Ch%C3%B6d
Das Todes-Ich kann aber auch invozert werden, um einen Schadzauber gegenüber einer anderen Person auszudrücken. Dies jedoch sollte vorher genau abgewägt werden. Nicht weil "alles was du tust dreimal auf dich zurückfällt" (dieses oft unter Hexen verbreitete Sprichwort ist an sich falsch und lediglich ein Ausdruck dafür, dass man nicht weiß, wie man mit Rückkopplungseffekten umgehen kann), sondern weil sich der Angreifer grunsätzlich immer in einer Position der Schwäche befindet. Ein Freund von mir sagte einmal "Töte magisch nur einen Menschen, wenn du ihn auch von Angesicht zu Angesicht erschießen würdest" und ich stimme diesem Spruch vollkommen zu. Magische Angriffe können zielgerichtet äußerst praktisch und bequem sein, sind aber auch gleichbedeutend mit Feigheit dem anderen Gegenüber. Im Gegensatz zur roten Kampfmagie wird die schwarze Todesmagie zum Schaden "in aller Heimlichkeit in der kalten Wut der schwarzen saturnischen Gnosis ausgeübt". ("Liber Kaos - Das Psychonomikon", Peter J. Carroll)
Es geht nicht um einen Kampf sondern um das pure Auslöschen des Gegners.
Im Zusammenhang mit der schwarzen Magie finden sich Wesenheiten wie Charon, Thanatos, Saturn, Chronos, Hekate, Atropos, Anubis, Yama, Kali oder Hel.


Blaue Magie - Reichtums-/Wohlstandsmagie

Bei der Reichtumsmagie geht es weniger nur darum, möglichst viel Geld zu besitzen, sondern darum, wie viel Macht man über andere Menschen und Materialien und damit letztendlich über seine eigenen Erfahrungen besitzt.
Es geht hierbei darum sein Bewusstsein gegenüber materiellen Dingen oder Geld so zu verändern, dass man z.B. das s.g. Geldbewusstsein erlangt. "Die Erlangung von Geldbewusstsein und die Invokation des Reichtums-Ich erfordert die Aneignung eines gründlichen Wissens über die Vorlieben des Geldgeistes und eine tiefgehende Erforschung der eigenen Wünsche. Wenn beides hinreichend verstanden worden ist, manifestiert sich wirklicher Reichtum auch ohne jede Anstrengung. (...) Bevor man mit Arbeiten der Blauen Magie beginnt, ist es wichtig, alle negativen Gedanken und Gefühle, die sich auf Geld beziehen, ernsthaft zu erforschen und zu exorzieren". (Liber Kaos)
Korrespondierende Wesenheiten sind Jupiter, Zeus, Midas, Krösus und auch die Großen Alten haben sich als für diese Aufgabe prädestiniert.


Grüne Magie - Liebesmagie

Es gibt zwei Bereiche die in den Bereich der Grünen Magie fallen. Zum einen ist es die Arbeit, andere Menscen gegenüber einem selbst freundlicher und wohlgesinnter zu stimmen, als auch die Liebe zu sich selbst ausbauen und entwickeln.
Klassische Wesenheiten der Grünen Magie sind Aphrodite, Venus oder Narzis.


Gelbe Magie - Ego-Magie

Die Gelbe Magie unterteilt sich in vier Kategorien:
1. Ego
2. Charisma
3. kreatives Lachen
4. Drang nach Durchsetzung und Dominanz
Arbeiten der Gelben Magie dienen dem Zweck der Illumination. Der Magier wird sich bewusst darüber, dass er eine Persönlichkeit besitzt und nicht aus ihr besteht. Durch dieses Erkennen kann er in den Prozess eingreifen, diese Persönlichkeit zu verändern und zu verformen. Dies geschieht unter anderem dadurch, seine Vergangenheit so zu verändern, dass sie die Zukunft neu beeinlussen kann. Dazu ist jedoch keine Zeitmaschine notwendig. Gemeint ist in diesem Zusammenhang, dass man Dinge, die in ver Vergangenheit schief gelaufen sind, in einem neuen Licht betrachtet und deren positiven Wert darin erkennt. Auch können willentlich Erinnerungen erschaffen und visualisiert werden, die eine Parallelsituation schaffen, wie etwas anders gelaufen wäre.
Typische Wesen der Gelben Magie sind Ra, Helios, Mithras, Apollo oder Balder.


Purpurne oder Silberne Magie - Sexualmagie

Sexualmagische Techniken können zum einen sein, die Form von Erregung als Mittel der Energiearbeit zu nutzen, zum Zeitpunkt des Orgasmus Sigillen zu laden, oder auch dazu, sich eine/n Liebessklave/-in zu angeln. Gerade für letzteres hat sich Pan als DER Sex-Gott herauskristallisiert.
Die Sexualmagie wird deshalb in zwei verschiede Farbkategorien geteilt, weil sich die Sexualenergien auf zwei verschiedene Weise darstellen. Die Energie die beim Geschlechtsakt entsteht ist meist als silberne Energie wahrzunehmen. Sobald jedoch Gewalt im Zusammenhang mit Sexualität auftaucht verändert diese sich häufig in einen Purpur-Ton.


Orangene Magie - Gedankenmagie

Alle merkurischen Eigenschaften wie Scharlatanerie, Betrügerei, Erfindungsreichtum oder flexibles Denken sind Auswüchse Orangener Magie. Carroll bringt sie in Verbindung mit Berufen wie Ärzten, Magier, Spieler, Verkäufer, Trickbetrüger und Diebe.
Hierzu schreibt er "Die Apotheose des Intelligenz-Ich ist die Fähigkeit, sich in einen Zustand psychischer Überdrehtheit zu versetzen, in dem man immer eine schnelle Antwort parat hat. Diese Fähigkeit wird paradoxerweise dadurch erreicht, dass man nicht über das Denken nachdenkt, sondern viel mehr der Angst erlaubt, den hemmenden Prozess der teilweise außer Kraft zu setzen, sodass das Unterbewusste eine schnelle und intelligente Antwort ohne bewusste Überlegung hervorbringen kann." Daher werden orangene Rituale meist im schnellen Tempo durchgeführt. Um die entsprechende Gnosis zu erreichen bieten sich Mathematikaufgaben, Kreuzworträtsel, Sudoku, etc. an. Also alle Dinge, die eine erhöhte geistige Konzentration benötigen.
Orangene Wesenheiten sind bspw. Merkur, Hermes, Loki, Coyote, Thoth, etc.


Rote Magie - Kampfmagie

Die Rote Magie beschränkt sich nicht ausschließlich auf Zauber um anderen zu schaden, sondern auch Schutzzauber fallen unter den Bereich der Kampfmagie. Grundsätzlich geht es im Bereich der Roten Magie nicht um die Vernichtung des Gegners (dies wäre Schwarze Magie), sondern um den Kampf an sich.
Man kann zwei unterschiedliche rote Aspekte erkennen: "erstens die Invokation von Vitalität, Aggression und Kampfgeist, die in jedem Konflikt, vom täglichen Leben bis zum totalen Krieg, benötigt werden; und zweitens die Ausübung der eigentlichen Kampfmagie". (Liber Kaos)
Wesenheiten der Roten Magie sind Ares, Ishtar, Ogun, Thor, Mars, Mithras oder Horus.
Im Gegensatz zur Schwarzen Magie wird der Gegner bei der Roten Magie (zumeist öffentlich) auf den Kampf hingewiesen.


Oktarine Magie - reine Magie

"Oktarin" ist die Farbe des Spektrums, die die persönliche Magie des Magiers darstellt und der Name leitet sich aus den Scheibenweltromanen von Terry Pratchett ab. Dem liegt zugrunde, dass jeder Magier oder jede Hexe eine andere Farbe besitzt, was die eigene Energie angeht. Aus der Farbzusammensetzung kann man auch ableiten, mit welchen Strahlen oder auf welchen Gebieten sich derjenige zumeist aufhält oder arbeitet.
Oktarine Arbeiten werden zur Illumination des Magier-Ichs eingesetzt. Ziel ist es durch und mit der Realität zu interagieren und sie so zu beeinflussen.
Wesenheiten der Oktarinen Magie können sein Baphomet (sie auch die Messe des Chaos), Pan, Odin, Loki, Tiamat, Ptah, Eris, Hekate, Babalon, Lilith, Unranus oder Ishtar.


In der nächsten Zeit werde ich verschiedene Techniken oder Arbeiten für die verschiedenen Arbeiten vorstellen, dass ihr einen Einblick bekommt, wie die Praxis nun genau aussehen soll.

_________________
Machst du einen Schritt in die richtige Richtung, oder einfach nur einen Schritt nach Vorn?
Nach oben Nach unten
http://www.autonomatrix.de
 
Die Farben der Magie
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Farben des Demenz-Forums

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Alle Formen der Magie.. :: Chaosmagie und weitere magische Systeme-
Gehe zu: