Weltenmagie - Magie für Alle!

Forum für alle Magie-Interessierten, Esoteriker, spirituelle Menschen jeder Richtung!
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  

Teilen | 
 

 Die fünf Tibeter

Nach unten 
AutorNachricht
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Die fünf Tibeter   30/1/2010, 1:43 pm

Die Fünf Tibeter

Bei den Fünf Tibetern geht es um Riten, die den Körper und Geist vital, fitt und jung halten.
Diese Übungen sollten regelmäßig durchgeführt werden.
Teilweise werden diese Übungen auch isometrische Übungen genannt, allerdings geht es dabei mehr als um die Muskeltonisierung.
Kombiniert mit wichtigen Themen wie Ernährung, Atmung und innerer Einstellung sollen die Energiezentren des Körpers (Chakren) wieder richtig drehen und somit den Körper jung erhalten. Bei einem jungen Körper drehen die Chakren sich gleich schnell. Allerdings bei einem älteren Menschen unterscheidet sich die Geschwindigkeit. Langsamere Drehungen bewirken den Zerfall des betreffenden Organs oder Gewebes, schneller drehende Zentren bewirken Nervosität, Kreislaufbeschwerden und Schlafstörungen.

Herkunft:
Jahrtausendelang sollen tibetische Mönche das Geheimnis ewiger Jugend bewahrt haben. Ein englischer Colonel entdeckte in den dreißiger Jahren den legendären Mönchsorden in einem abgelegenen Hochtal des Himalaja und lernte so ein Energie- und Fitnessprogramm kennen, das heute unter dem Namen Die Fünf „Tibeter" bekannt ist. Da den Lamas neben ihren Mönchsdiensten und dem Bestellen der Felder wenig Zeit blieb, nahm ihr Programm nur wenige Minuten in Anspruch. Dennoch hielten die Übungen sie bis ins höchste Alter jugendlich und leistungsfähig

Wichtig ist auch der Gedanke und die innere Einstellung. Man muss sich selbst „jung“ sehen können, um jung zu bleiben.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Die fünf Tibeter   4/3/2010, 9:37 pm

Erster Tibeter:

Drehen:
Man steht in aufrechter Haltung mit zur Seite ausgestreckten und sich parallel zum Boden befindenden Armen. Die Handflächen zeigen nach unten. Unter Beibehaltung der Armposition dreht man sich nun im Uhrzeigersinn um die eigene Achse.

Das Ziel sind 21 Umdrehungen - zu Beginn der Übung sollte man nicht übertreiben und bei möglichem Auftreten von Schwindel abbrechen. Anschließend atmet man langsam und tief durch die Nase ein und durch den Mund wieder aus.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Zweiter Tibeter   31/3/2010, 7:03 am

Zweiter Tibeter:

Man legt sich mit ausgestreckten Beinen auf den Rücken. Die Hände liegen mit den Handflächen nach unten eng am Körper. Beim Einatmen hebt man den Kopf an in Richtung Bauch und die angewinkelten Beine ebenso. Beim nächsten Einatmen werden die Beine – hüftbreit auseinander – Richtung Decke gestreckt. Rücken und Po bleiben am Boden.
Die ausgestreckten Beine werden danach wieder in die Ausgangsposition zurückgeführt in zwei Stufen. Die Beine werden wieder angewinkelt, dann angewinkelt auf den Boden gestellt und wieder ausgestreckt.
Das Einatmen durch die Nase soll während des Hebens der Beine erfolgen, ausgeatmet wird beim Zurückführen der Beine. Auch diese Übung soll 21-mal wiederholt werden. Nach Beendigung der Übung atmet man langsam und tief durch die Nase ein und den Mund aus.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Dritter Tibeter   20/4/2010, 11:31 pm

Dritter Tibeter:

Man kniet sich mit aufgestellten Zehen und einem Knieabstand von zehn Zentimetern auf den Boden. Die Handflächen liegen auf der Rückseite Ihrer Oberschenkel. Man muss die Wirbelsäule aufrecht halten und zieht das Kinn an die Brust.
Nun atmet man durch die Nase ein und lehnt sich von der Taille aus zurück - stützen Sie sich mit den an den Oberschenkeln liegenden Händen ab. Man neigt seinen Kopf nach hinten. Nun hat man eine Bogenartige Position und öffnet sich der Welt. Bei der Rückkehr in die Ausgangsstellung atmet man aus.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Vierter Tibeter   13/5/2010, 7:40 am

VierterTibeter:

Man setzt sich mit ausgestreckten Beinen auf den Boden. Darauf legt man seine Handflächen parallel neben die Hüften. Nun sammelt man beim Einatmen alle Energie und hebt seinen Körper vom Boden ab:

Die Hüften gehen nach oben und die Knie werden gebeugt, so dass die Fußsohlen und Hände nun als Stützen flach gegen den Boden drücken.


Den Kopf in den Nacken legen. Auf diese Weise bildet man eine Brücke. Jeder Muskel des Körpers ist angespannt. Bei der Rückkehr in die Ausgangsposition langsam ausatmen. Am Ende erneut ruhig ein und ausatmen.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Melina
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1451
Alter : 38

BeitragThema: Re: Die fünf Tibeter   29/6/2010, 11:04 pm

Fünfter Tibeter:

Man nimmt eine Liegestützhaltung ein, wobei der Kopf leicht nach hinten geneigt ist. Das Gesäß und die Bauchmuskeln sollten unbedingt angespannt sein. Hände und Füße befinden sich 60 cm voneinander entfernt.



Nun hebt man beim Einatmen das Gesäß weit nach oben, zieht dabei das Kinn zur Brust. Die Arme und Beine sind gestreckt. Diese Haltung ähnelt einem Dreieck. Beim Ausatmen kehrt man in die Ausgangsposition zurück.


Nachdem man diese Übung bis zu 21-mal wiederholt hat, atmet man langsam und tief durch die Nase ein und den Mund aus.

_________________
Liebe Grüße,
die Melina...
Nach oben Nach unten
http://weltenmagie.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die fünf Tibeter   

Nach oben Nach unten
 
Die fünf Tibeter
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Weltenmagie - Magie für Alle! :: Grundlagen :: Meditation-
Gehe zu: